Abo
  • Services:

Premiere: WM 2006 in HD nur gegen Aufpreis

10 bis 15 Euro Aufpreis für HDTV

Der Pay-TV-Anbieter Premiere will im November 2005 mit HDTV-Übertragungen beginnen und auch die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in hochauflösender Bildqualität übertragen. In einem Gespräch mit Journalisten gab Premiere-Chef Georg Kofler an, dass Premiere-Kunden die HDTV-Übertragung aber nur gegen Aufpreis erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Kofler nannte einen vermutlichen Abo-Aufpreis von 10 bis 15 Euro für den Empfang des Premiere-HDTV-Programms der jeweiligen Themenpakete. Das Premiere-Abo für die hochauflösende WM 2006 könnte nach aktuellen Premiere-Plänen bis zu 50,- Euro pro Monat kosten. Die Summe setzt sich aus einem herkömmlichen Themen-Abo wie Premiere Sport (19,90 Euro), dem Zusatzangebot Premiere Fußball Live (14,90 Euro) und dem voraussichtlichen Aufpreis für die zugehörigen HD-Sendungen zusammen. Noch handelt es sich aber laut eines Premiere-Sprechers um Überlegungen, erst zur IFA 2005 in Berlin soll Näheres bekannt gegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Während Kofler bei den Herstellern Begeisterung wegen der HDTV-Einführung ausmacht und HDTV als die in den nächsten Jahren wichtigste Entwicklung für das Fernsehen sieht, dürften Premieres zusätzliche HDTV-Gebühren beim Verbraucher eher gemischte Gefühle hervorrufen. Seitens Premiere heißt es dazu, dass Besitzer von HDTV-Fernsehern und Projektoren sehr von der höheren Auflösung profitieren und sich die zusätzlichen Kosten im Vergleich mit anderen Ausgaben relativieren würden; in Bezug auf die Preise für die schwer zu ergatternden WM-Karten ist das nicht von der Hand zu weisen.

Premiere startet im November 2005 drei HDTV-Kanäle, Dokumentation HD, Film HD und Sport HD. Über Letzteren sollen dann ausgewählte Bundesliga- und Champions-League-Spiele in der Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln platzsparend im MPEG4-Format übertragen werden. Dafür werden neue Decoder-Boxen benötigt, wie sie einige Hersteller schon angekündigt haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Domi... 11. Aug 2006

Servus. ich habe auf meiner Hp mal ne gute Liste mit PREMIERE Zeuigs zusammengepostet...

Domi.... 11. Aug 2006

Servus. ich habe auf meiner Hp mal ne gute Liste mit PREMIERE Zeuigs zusammengepostet...

Domi... 11. Aug 2006

Servus. ich habe auf meiner Hp mal ne gute Liste mit PREMIERE Zeuigs zusammengepostet...

niemand der zuhört 30. Jun 2005

freies Fernsehen - du zahlst also keine GEZ! Verkauf doch deinen Computer und Fernseher...

Marco Blankenburg 30. Jun 2005

Also ich bin bereicht die 15EUR für HDTV zu zahlen, jedoch will ich den anderen Mist von...


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /