• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo setzt auf "Social Search"

My Web 2.0 greift auf das Wissen im persönlichen Umfeld zurück

Mit "My Web 1.0" startet Yahoo heute in Deutschland eine personalisierte Suche, zugleich gibt es aber auch einen ersten Ausblick auf die nächste Generation - "My Web 2.0". Bei der nächsten Generation setzt Yahoo auf ein "Social Search" genanntes Konzept, bei dem das soziale Umfeld des Nutzers, also das Wissen ihm in irgendeiner Weise nahe stehender Personen genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta-Version von "My Web 2.0" steht derzeit einigen ausgewählten Nutzern zur Verfügung. Dabei handelt es sich laut Yahoo um eine neue Art von Suchmaschine, die als "Social Search Engine" bezeichnet wird und die herkömmliche Websuche ergänzen soll. Dabei wird nicht nur das Web, sondern auch das Wissen des Freundes- und Bekanntenkreises durchsucht.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  2. NOVO Interactive GmbH, Rellingen

Yahoo spricht dabei von einem "Trusted Web" - das sind Kommentare, Blog-Einträge, Bookmarks oder Tags von Bekannten und Freunden, die diese hinterlassen. Yahoos neue Suche soll diese Informationen nun mit einer Websuche kombinieren. Das eigene Umfeld muss sich dazu aber bei Yahoo anmelden.

Die personalisierte Suche kann dann dieses "Trusted Web" nutzen und so Ergebnisse auf Basis des Wissens von Vertrauten anbieten, ähnlich wie es im realen Leben meist abläuft. Auch die mit My Web 1.0 eingeführte "Search History" wird genutzt und in Zukunft will Yahoo die als MyRank bezeichnete Technik auch in andere seiner Dienste integrieren.

Dabei entscheiden die Yahoo-Nutzer selbst, welche Seiten sie speichern, taggen oder anderen zur Verfügung stellen wollen. Eine wichtige Rolle spielen dabei eben Tags, knappe, standardisierte Beschreibungen von Nutzern, wie beispielsweise "geo:[Ort]", die einzelnen Seiten zugewiesen werden können - eine Technik, die häufig bei Blogs oder auch bei der Foto-Community Flickr zum Einsatz kommt.

Dabei will Yahoo auf offene APIs setzen. My Web 2.0 wird von XML und RDF Gebrauch machen, um so zahlreiche neue Applikationen zu ermöglichen. Als Beispiel führt Yahoo das TAP-Projekt an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...
  2. 69,99€ (PS5)
  3. 69,99€ (Xbox Series X)
  4. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...

Micha 29. Jun 2005

...steigt yahoo irgendwie in meinem Ansehen... Bin poitiv überrascht, für mich waren die...


Folgen Sie uns
       


Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert

Die neue S-Klasse von Mercedes-Benz soll erstmals dem Fahrer die Verantwortung im Stau abnehmen.

Drive Pilot der S-Klasse ausprobiert Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

      •  /