Abo
  • Services:

Amazon erhält Patent auf "verwandte Produkte"

Verfahren ermittelt relevante Produkte anhand des Käuferverhaltens

Der Onlinehändler Amazon überwacht, welche Produkte die Kunden sich beim Stöbern im eigenen Shop ansehen und nutzt diese Informationen, um Kunden Hinweise auf verwandte Produkte zu liefern. Das dabei genutzte Verfahren hat sich Amazon nun patentieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Welche Produkte miteinander verwandt sind, macht Amazon daran fest, welche Produkte von möglichst vielen Kunden in der gleichen Session, also bei einem Shop-Besuch, betrachtet werden. Werden zwei Produkte besonders häufig bei einem Besuch angewählt, stehen diese mit großer Wahrscheinlichkeit in einer Beziehung zueinander. Aber auch Produkte, die vermutlich den Geschmack des jeweiligen Kunden treffen, lassen sich so ermitteln.

Das entsprechende Verfahren hat Amazon im März 2001 zum Patent angemeldet, das dem Händler unter der US-Patent-Nr. 6,912,505 nun am 28. Juni 2005 zugesprochen wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Stefan Steinecke 01. Jul 2005

Wäre der Service entscheidend, dann wäre "Amazon2 schon weg; zumal einige regelrecht...

@ 29. Jun 2005

Schade, dass er den selbst nicht lesen wird - aber vielleicht hat er einen Mitarbeiter...

UndTschüßi 29. Jun 2005

schon. Weil viele ernsthaft glauben sie könnten sich gegen die großen Patentverwerter...

egal 29. Jun 2005

woran man erkennt wie dusselig die Ami's doch sind - also noch dusseliger als die...

Robert Ewald 29. Jun 2005

Wenn Du nicht definitiv sagen kannst, ob eine Seite berücksichtigt werden soll (Seite...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
    Lift Aircraft
    Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

    Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

    1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
    2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
    3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      •  /