Abo
  • Services:

Merkel fordert Breitband-Initiativen für die Landbevölkerung

Investitionen im IT-Bereich erwünscht

Die Kanzlerkandidatin der Union, Angela Merkel, hat zur Eröffnung des Deutschen Multimedia Kongresses Digitale Wirtschaft mehr Investitionen im IT-Bereich gefordert. Im Falle eines Regierungswechsels will sie versuchen, die politischen Rahmenbedingungen für Wachstumsbereiche wie die IT-Branche zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Merkel will sich für eine stärkere Nutzung der Breitbandtechnologie einsetzen und fordert weitere Investitionen. Die CDU-Vorsitzende sieht gerade in ländlichen Gegenden ein hohes Nachrüstpotenzial für das Breitband - vor allem auch vor dem Hintergrund, dass ungefähr die Hälfte der bundesdeutschen Bevölkerung auf dem Land lebt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Die Kanzlerkandidaten merkte an, dass der Anteil Deutschlands an der Wertschöpfung und den Arbeitsplätzen in der IT-Branche im internationalen Vergleich gering sei und fordert die Menschen zu einem Bewusstseinswandel auf. Die Leistungsfähigkeit in einer wissensbasierten Gesellschaft müsse mehr gefördert werden, angefangen vom Kindergarten über die Schule bis hin zu den Hochschulen.

Zu Softwarepatenten äußerte sich Merkel nicht, sie fordert jedoch einen Bürokratie-, Lohnkosten- und Steuerabbau.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Daniela 08. Mai 2006

Hallo, nur einen kleinen Tipp: Ich glaub die www.merkelwitze.de wurde neu gestaltet und...

Little Silly 25. Jul 2005

Hey Ihr Lieben, schaut mal bei www.merkelwitze.de vorbei. Ich würd mich auch freuen wenn...

Hans Mustermann 30. Jun 2005

Ich denke dass die Kosten nicht unbedingt so viel höher wären und wenn schon frag mal...

Zerocrash2000 29. Jun 2005

WEnn ich mich nicht ganz irre wird bei entsprechend niedriger Wahlbeteiligung, nochmal...

Stefan Steinecke 29. Jun 2005

Schlechter geht doch gar nicht. Diese rotgrüne Gutmensch-Attitüde... und dann den Armen...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /