Abo
  • Services:
Anzeige

Gates-Millionen für die Impfstoff-Forschung

Kampf gegen Hepatitis C: Stiftung fördert GBF-koordiniertes Projekt

Die amerikanische "Bill und Melinda Gates"-Stiftung wird ein internationales Wissenschaftler-Konsortium mit 9 Millionen Dollar unterstützen, an dem in Deutschland die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) und die Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF, Braunschweig) beteiligt sind. Ziel des geförderten Projekts ist es, die Entwicklung von Impfstoffen gegen Hepatitis C voranzutreiben.

"Der Zuschlag ist für uns ein einzigartiger Erfolg", erklärte Professor Rudi Balling, Wissenschaftlicher Geschäftsführer der GBF und Projektleiter. "Die Konkurrenz war enorm. Ursprünglich sind über 1.500 Ideen aus 75 Ländern eingereicht worden. Den Zuschlag haben aber schließlich nur 43 Vorhaben erhalten."

Anzeige

Mit dem Projekt soll eine der bedeutendsten Infektionskrankheiten weltweit angegangen werden. Insgesamt sind etwa 170 Millionen Menschen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) infiziert, die meisten von ihnen in den Entwicklungsländern. In Deutschland sind bis zu 600.000 Menschen an einer chronischen HCV-Infektion erkrankt. Die Betroffenen sterben oft als Folge der Infektion an Leberzirrhose oder Leberkrebs.

Am effizientesten im Kampf gegen HCV wäre der flächendeckende Einsatz eines leicht handhabbaren und wirksamen Impfstoffs. Seiner Entwicklung stehen aber grundsätzliche Hindernisse entgegen. So muss jeder Impfstoff, bevor er Menschen verabreicht wird, an Versuchstieren überprüft werden. Dies ist bei HCV nur schwer möglich: Das am besten zu handhabende Versuchstier, die Maus, ist immun gegen das Virus - nur in menschlichen Leberzellen vermehrt sich der Erreger. Deshalb können Mäuse auch nicht gegen HCV geimpft werden; ihre Reaktion auf die Vakzine lässt sich nicht testen.

Dem Manko will das Konsortium abhelfen: Es will Methoden erforschen, um im Körper von Mäusen menschliche Leberzellen und Immunzellen anzusiedeln. Dann lässt sich an den Tieren sowohl die Infektion mit HCV als auch die Reaktion auf potenzielle Impfstoffe studieren. Damit eröffnet sich die Chance, das Leben von Millionen Menschen vor den tödlichen Folgen einer Hepatitis-C-Infektion zu retten.

Die "Bill und Melinda Gates"-Stiftung wurde von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Ehefrau ins Leben gerufen. Mit den Stiftungsmitteln sollen Probleme der Gesundheitsvorsorge von Entwicklungsländern gelöst werden. An dem geförderten Hepatitis-C-Projekt beteiligen sich neben GBF, der MHH und dem Institut Pasteur auch das Necker Hospital (Paris, Frankreich), die Universität Amsterdam (Niederlande) und die Rockefeller University (New York, USA).


eye home zur Startseite
Uni 30. Jun 2005

Hintergründe :-) Das ist eine Story die nix mit IT zu tun hat, sondern mit Bill und...

Mrk80 29. Jun 2005

Hallo, ich bin zufälligerweise Wissenschaftler in der medizinischen Grundlagenforschung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  3. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Icon mit Zahl

    JarJarThomas | 01:48

  2. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    plutoniumsulfat | 01:39

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  4. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  5. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel