Abo
  • Services:

Proxmox - Antispam-Mail-Gateway auf Debian-Basis

Mail-Gateway kommt mit SpamAssassin 3.0.4 und ClamAV 0.85.1

Das recht junge österreichische Unternehmen Proxmox bietet auf Basis von Debian eine spezielle Linux-Distribution für Mail-Gateways an. Das System verfügt dazu über umfangreiche Spam- und Virenfilter und wird in einer freien sowie einer kommerziellen Variante angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das aktuell erschienene Servicepack für das Proxmox Mail Gateway basiert nun auf Debian 3.1 alias Sarge und bringt den Linux-Kernel 2.6.11 mit. Als Spam-Filter kommt SpamAssasin in der Version 3.0.4 zum Einsatz, Viren sollen ClamAV in der Version 0.85.1 erkennen. Zudem verspricht Proxmox verbesserte Regeln zur Spam-Erkennung.

Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg

Die freie Version ist allerdings auf eine Mail-Domain beschränkt, während die kommerzielle Version auch das Relaying für mehrere Domains zulässt. Zudem soll die kommerzielle Variante mit "mächtigen Objekten" für das objektorientierte Regelsystem aufwarten, System-Updates über ein Web-Interface erlauben und Funktionen für Backup und Wiederherstellung bieten.

Proxmox ist für den Einsatz auf einem dedizierten Mail-Server ausgelegt und wird als ISO-Image einer Installations-CD geliefert, das unter proxmox.com heruntergeladen werden kann. Die kommerzielle Version ist - samt der Updates für ein Jahr - mit einer Lizenz für eine Mail-Domain für 399,- Euro zu haben. Eine Lizenz ohne Mail-Domain-Limit gibt es für 1.499,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Edy 27. Feb 2009

Eine sehr gute Appliance, allerdings läßt sich in der freien Version die Configiruation...

martinm 30. Jun 2005

hallo, die freie version kann man sowohl als privater als auch im kommerziellen umfeld...

Melanchtor 30. Jun 2005

Also wirklich heise-Troll...

Melanchtor 30. Jun 2005

Bei einem Mailserver sind Securityupdates doch ganz nett zu haben, da dürften die...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /