Abo
  • Services:

Spieletest: Battlefield 2 - Die Schlacht geht weiter

Screenshot #3
Screenshot #3
Zwar ist im Spiel die Luftüberlegenheit nicht lange aufrechtzuerhalten, doch sind die Teams, die die wirklich sehr hakelige Steuerung von Hubschraubern und Jets beherrschen, klar im Vorteil. Der neue Commander-Modus erlaubt es einem von den Mitspielern auserkorenen Anführer, mit taktischen Maßnahmen für mehr Spielspaß zu sorgen. Dem Kommandeur stehen Artillerie-Einsätze sowie mehrere Aufklärungsmodi per Satellit bzw. unbemannte Aufklärungsdrohnen zur Verfügung, mit denen er den Gegner ausspionieren kann. Squad-Leader führen hingegen ein kleines Team von Soldaten in den Kampf.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DEUTZ AG, Köln

Screenshot #4
Screenshot #4
Natürlich ist es dem Commander auch möglich, die einzelnen Teammitglieder bzw. Squads zu kontaktieren, um ihnen Anweisungen zu erteilen. Die Mitspieler können sich untereinander auch per Sprachübertragung verständigen, um im Eifer des Gefechtes die Hände nicht von der Tastatur nehmen zu müssen. Die Steuerung ist im Prinzip die gleiche geblieben - leider auch bei den Luftfahrzeugen, die man mit Maus und Tastatur gerade als Einsteiger denkbar schlecht steuern kann. Sehr gut hingegen funktioniert die Kommunikation mit voreingestellten Befehlen, die mit einem Tastendruck in Form eines Kranzes aufgerufen und dann schnell ausgewählt und übermittelt werden können.

Die Kampfszenerien sind größtenteils in kargen Gebirgs-, Wüsten- und üppigen Flusslandschaften angesiedelt und mit zahlreichen Gebäuden wie Kraftwerken, Ölspeichern, urbanen Bauten und mit einer recht aufwendigen Vegetation ausgestattet. Das teilweise mit extremen Höhenunterschieden gestaltete Terrain erlaubt es beispielsweise Hubschraubern, ihre spezifischen Vorteile auszunutzen, ohne allzu schnell Opfer von Gegenmaßnahmen zu werden.

 Spieletest: Battlefield 2 - Die Schlacht geht weiterSpieletest: Battlefield 2 - Die Schlacht geht weiter 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

reaud 19. Dez 2008

problem hatte ich auch in einem dvd-brenner. hab dann ein normales dvd laufwerk eingebaut...

Hans Mustermann 12. Jul 2005

das spiel ist vielleicht vom gameplay her ganz nett aber wenn du die grafik und die dabei...

Snark7 07. Jul 2005

Mich stört auch nicht, daß Du wertest. Mich stört, daß Du unterstellst, daß Andere dies...

Dibo 29. Jun 2005

oha, da haben wir wieder die Streithähne mit Besserwisserei und so weiter. Kleiner Tipp...

Dibo 29. Jun 2005

Hallo! Ich find den Bericht, wie er abgegeben worden ist, sehr gut, da er auch mitunter...


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /