Abo
  • IT-Karriere:

Nokia: Smartphones künftig mit Fernsteuerung

Series 60 soll in der kommenden Generation CDC unterstützen

Nokia will die nächste Generation seiner Series-60-Smartphones mit der Connected Device Configuration (CDC) ausstatten. Entsprechende Mobiltelefone erlauben es dem Netzbetreiber, den Funktionsumfang auch nach dem Verkauf zu verändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Adaption von CDC verspricht Nokia neue Geschäftsmöglichkeiten für Anbieter von Java-Software im Bereich mobile Middleware. CDC stellt die Basis für neue Middleware-Applikationen bereit, die es Netzwerkbetreibern unter anderem erlauben sollen, die auf den Geräten laufenden Applikationen zu überwachen und zu verwalten. So sollen Netzbetreiber die Geräte ihrer Kunden zu jeder Zeit anpassen können.

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Nokia spricht in diesem Zusammenhang von künftigen Gerätegenerationen, die ein "Mobile Operational Management" unterstützen und auf Standards basieren sollen. Die entsprechenden Spezifikationen entstehen im Rahmen des Java Community Process unter JSR-248 und JSR-249 und sollen Anfang 2006 fertig gestellt sein.

Neue Entwicklerwerkzeuge, die die neuen Series-60-Funktionen unterstützen, will Nokia noch 2005 anbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

TerroTroll 27. Jun 2005

Genau das wird als Erstes von den Netzbetreibern herausgenommen. Natürlich dann wenn Du...

marfl05 27. Jun 2005

Super Idee von Nokia. Dann kommt irgendwann ein Trojaner und es heisst dann. "Anruf nicht...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /