Abo
  • IT-Karriere:

Nokia: Smartphones künftig mit Fernsteuerung

Series 60 soll in der kommenden Generation CDC unterstützen

Nokia will die nächste Generation seiner Series-60-Smartphones mit der Connected Device Configuration (CDC) ausstatten. Entsprechende Mobiltelefone erlauben es dem Netzbetreiber, den Funktionsumfang auch nach dem Verkauf zu verändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Adaption von CDC verspricht Nokia neue Geschäftsmöglichkeiten für Anbieter von Java-Software im Bereich mobile Middleware. CDC stellt die Basis für neue Middleware-Applikationen bereit, die es Netzwerkbetreibern unter anderem erlauben sollen, die auf den Geräten laufenden Applikationen zu überwachen und zu verwalten. So sollen Netzbetreiber die Geräte ihrer Kunden zu jeder Zeit anpassen können.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Karlsruhe
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Nokia spricht in diesem Zusammenhang von künftigen Gerätegenerationen, die ein "Mobile Operational Management" unterstützen und auf Standards basieren sollen. Die entsprechenden Spezifikationen entstehen im Rahmen des Java Community Process unter JSR-248 und JSR-249 und sollen Anfang 2006 fertig gestellt sein.

Neue Entwicklerwerkzeuge, die die neuen Series-60-Funktionen unterstützen, will Nokia noch 2005 anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 33,95€
  3. 4,19€

TerroTroll 27. Jun 2005

Genau das wird als Erstes von den Netzbetreibern herausgenommen. Natürlich dann wenn Du...

marfl05 27. Jun 2005

Super Idee von Nokia. Dann kommt irgendwann ein Trojaner und es heisst dann. "Anruf nicht...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /