• IT-Karriere:
  • Services:

Athlon64 FX-57 - Neue High-End-CPU von AMD (Update)

Dual-Core-Athlon-FX-CPUs lassen noch auf sich warten

AMD hat dem Athlon64 FX eine höhere Taktrate spendiert. Eine Dual-Core-Version des Athlon64 FX will der Hersteller erst dann auf den Markt bringen, wenn genügend davon profitierende Spiele verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Athlon64 FX-57 unterscheidet sich vom Vorgänger Athlon64 FX-55 durch den von 2,6 auf 2,8 GHz gesteigerten Prozessortakt. Der zum Einsatz kommende, auch bei neueren FX-55-CPUs zu findende stromsparendere San-Diego-Kern, wird in 90-nm-Prozesstechnik gefertigt und unterstützt Intels Befehlserweiterung SSE3. Der Level-2-Cache bleibt bei den FX-üblichen 1 MByte. Der Speicher-Controller unterstützt die gewohnten 400-MHz-DDR-Speichermodule. Die Thermal Design Power (TDP) des FX-57 gibt AMD mit 104 Watt an, sie liegt also auf gleicher Höhe wie die des alten FX-55. Der FX-55 mit San-Diego-Kern hat eine niedrigere TDP von 89 Watt.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Laut AMD ist der FX-57 im Moment im Verbindung mit Spielen noch schneller als die neuen Athlon64-X2-Prozessoren mit ihren zwei Kernen. Erst in 18 Monaten werde sich das Verhältnis umkehren, da dann mehr Multi-Threaded-Spiele verfügbar wären, schätzt AMD. Wer langfristig plant, dürfte aber dennoch eher zum X2 greifen.

AMD zufolge wird der Athlon64 FX-57 bereits weltweit ausgeliefert. Der Großhandelsstückpreis bei Abnahme von 1.000 Stück soll bei 1.031,- US-Dollar liegen. Der Vorgänger FX-55 kostet 827,- US-Dollar. AMDs ebenfalls schon verfügbares Dual-Core-Top-Modell Athlon64 X2 4800+ mit zweimal 1 MByte L2-Cache und einer Taktfrequenz von 2,4 GHz kostet 1.001,- US-Dollar.

Nachtrag vom 27. Juni 2005, 11:05 Uhr:
AMD Deutschland bestätigte gegenüber Golem.de, dass der Multiplikator auch beim neuen Athon64 FX-57 nicht begrenzt, also "unlocked" ist. Dementsprechend dürfte der Prozessor für Übertakter weiterhin recht interessant sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  2. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  3. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...
  4. 199,90€ (Bestpreis)

Ralf... 27. Jun 2005

http://www.thestreet.com/tech/semis/10229617.html?cm_ven=CBSM&cm_cat=FREE&cm_ite=NA...

ck (Golem.de) 27. Jun 2005

Dass 533 MHz möglich sein sollen, hatte ich auch gehört. Aber AMD Deutschland hat mir...

ahaeso 27. Jun 2005

Es soll wohl heißen: .. da dann mehr Mulit-Threaded-Spiele verfügbar...

Bummsfallara 27. Jun 2005

Für den preis besorge ich mir lieber gleich einen der schnelleren X2. Sollen sich ja auch...

BinJava 27. Jun 2005

Sollte wohl eher heißen: "da dann mehr multithreaded Spiele auf dem Markt sind"


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

      •  /