Abo
  • Services:

Großrazzia gegen eBay-Händler

Gefälschte Schmuck- und Lederwaren von Joop! verkauft

Einer Ermittlungsgruppe der Magdeburger Polizei ist ein Schlag gegen die bandenmäßige Produktpiraterie gelungen, so der Spiegel. Am vergangenen Mittwoch durchsuchten Fahnder und Staatsanwälte 14 Büros und Wohnungen in acht deutschen Städten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sie konnten waschkorbweise Akten und Bankunterlagen sicherstellen und beschlagnahmten Konten und Rechner der Verdächtigen. Zusammen mit Steuerfahndern, Mitarbeitern des Zollkriminalamtes Hannover, der Landeskriminalämter in Sachsen-Anhalt und Berlin und rund einem Dutzend örtlicher Polizeidienststellen ermittelt die Magdeburger Einsatzgruppe Joop! seit Monaten gegen ein "bundesweit agierendes kriminelles Netzwerk", über das professionell gefälschte Schmuck- und Lederwaren des Hamburger Luxusherstellers Joop! über das Internetauktionshaus eBay verkauft werden, schreibt der Spiegel.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Inzwischen stehen 69 Beschuldigte in 27 deutschen Städten im Visier der Fahnder. Ihnen wird vorgeworfen, seit 2003 rund 76.000 Plagiate unter dem Namen Joop! über eBay versteigert zu haben. Die Drahtzieher des florierenden eBay-Handels mit Joop!-Imitaten sitzen nach Erkenntnis der Ermittler in der türkischen Metropole Istanbul, schreibt der Spiegel.

Von dort wurden die Pakete mit der gefälschten Ware nach Deutschland geschickt. Insgesamt, so schätzen die Ermittler, haben die Produktpiraten allein mit gefälschten Joop!-Artikeln rund 2,3 Millionen Euro verdient. Der dadurch entstandene Schaden für das Hamburger Unternehmen soll sich auf rund 5,5 Millionen Euro belaufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-31%) 23,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-20%) 47,99€

sfdsfdsfdsfggguuug 21. Jul 2005

www.serialz.to www.keygen.us

knock 28. Jun 2005

Wieso dauert das so lange bis da jemand hellhörig wird?

Bruno 27. Jun 2005

Na wenn das mit den Umnsatzeinbußen nicht wieder das Beste Beispiel ist wie dolle der...

Grovel 27. Jun 2005

Das Prinzip wird aber überall angewendet, wo es um schön bzw. schlecht Rechnen von...

blaaa 27. Jun 2005

nein, ich werbe für die aufnahme der türkei in die eu


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /