Abo
  • Services:

Xeatre PVR 7200 - Digitaler Videorekorder mit Linux

Festplatten-Videorekorder mit DVB-S- und DVB-T-Empfänger

Die Open Source Factory hat mit den Xeatre PVR 7200 auf dem LinuxTag einen Festplatten-Videorekorder vorgestellt, der komplett auf Linux basiert. Das Gerät erlaubt es, bis zu vier Fernsehkanäle gleichzeitig aufzuzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Linux-basierte digitale Videorekorder unterstützt TimeShifting, erlaubt es, mit zwei DVB-Karten bis zu vier Kanäle gleichzeitig aufzuzeichnen und ein weiteres Programm anzusehen. Die Aufnahmekapazität liegt je nach Modell bei 80 oder 160 GByte. Das System basiert auf einem AMD Sempron 2200+, verfügt über 128 MByte Speicher und einen Multiformat-DVD-Brenner, der DVD+R/RW, DVD-R/RW samt Double-Layer-Medien sowie DVD-RAM verarbeitet. Auch ein Brennen der Aufzeichnungen auf DVD ist so möglich.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. OMIRA Oberland Milchverwertung GmbH, Ravensburg

Xeatr PVR 7200
Xeatr PVR 7200
Zudem soll das Gerät Werbung automatisch erkennen und markieren, so dass diese leicht aus den Aufzeichnungen herausgeschnitten werden kann und spielt MP3-Dateien ab. Auch eine elektronische Programmzeitschrift (EPG) stellt das System bereit. Der PVR 7200 lässt sich vollständig über eine Weboberfläche steuern.

Bei der Hardware wurde auf leise Komponenten geachtet, so dass das System kaum zu hören sein soll. Zudem lassen sich weitere Komponenten nachrüsten, beispielsweise für WLAN-Unterstützung. Von Haus aus lässt sich der PVR 7200 per Ethernet in Windows-Netze einbinden, so dass sich Aufnahmen auf dem PC abspielen oder bearbeiten oder umgekehrt vom PC aus auf dem PVR abspielen lassen.

Größtes Manko: Der PVR 7200 ist nur für eine digitale Übertragung per DVB-S (Satellit) oder DVB-T (terrestrisch) erhältlich, ein analoges Kabelsignal kann er beispielsweise nicht verarbeiten. Dabei bietet die Open Source Factory das Gerät in zwei Varianten an, mit einer DVB-Karte sowie einer 80-GByte-Festplatte für 849,- Euro oder mit zwei DVB-Karten und einer 160-GByte-Festplatte für 949,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 3,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

hackono 13. Jul 2005

Das ist ja intressant. Ich suche nach einem Gerät was ich per Ethernet in mein OS X und...

Cfx 27. Jun 2005

Nicht übel??? Das ist Affengeil!!!(80er Jahre Slang ;) Ich hab da nich die neuste...

Angel 24. Jun 2005

...als das Vorgaengermodell (unten im Artikel ist ein Link dazu). Das waere damals als...

FH 24. Jun 2005

Ganz abgesehen vom viel zu hohen Stromverbrauch ...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

      •  /