Abo
  • Services:
Anzeige

Ubisoft: Everquest Europa wird abgeschaltet

Nutzer werden am 30. Juni 2005 auf US-Server transferiert

Das europäische EverQuest-Projekt geht zu Ende: Nachdem EverQuest 2 auf dem Markt ist, haben sich Sony Online Entertainment und sein europäischer Vertriebspartner Ubisoft entschieden, die verbliebenen europäischen Everquest-1-Spieler auf einen US-Server zu verlagern. Die Server in Frankreich werden im Juli abgeschaltet.

Auf Ubisofts Everquest-Website EQLoft.com heißt es, dass als Teil der Reorganisierung die bestehenden drei Server "Sebilis", "Kael Drakkal" und "Venril Sathir" geschlossen werden. Alle Ubisoft-Everquest-Kunden werden am 30. Juni 2005 an Sony Online Entertainment übergeben. Ihre Konten inklusive aller Charaktere und deren Ausrüstung werden auf den englischsprachigen Server "Antonius Bayle" verschoben. Die Abonnements werden automatisch übernommen, auch der Client passt sich laut Ubisoft bei der Einwahl automatisch an.

Anzeige

"Wir hoffen, diesen Transferprozess so transparent wie möglich für Sie zu machen", heißt es seitens Ubisofts Everquest-Support-Team. Um den Spielern die Verlagerung zu versüßen, erhalten die europäischen Spieler 30 Tage freie Spielzeit, alle EverQuest-Erweiterungen, die bis EverQuest: Omens of War erschienen sind, einen 30-Tage-Kontoschlüssel für EverQuest 2 und einen Download-Zugang zur EverQuest-2-Software.

Dass drei bestehende Server geschlossen und die Spieler auf einen Server zusammengelegt werden, zeigt, wie stark die Zahl der europäischen Spieler zurückgegangen sein muss. Dass SOE versucht, den Everquest-Kunden den Umstieg auf Everquest 2 mittels eines Freimonats schmackhaft zu machen, überrascht also nicht.


eye home zur Startseite
DerPole 07. Jun 2006

Ich bin am überlegen ob ich mir everquest kaufe aba das problem ist ich weis nicht wie...

Dieter Knopf 24. Jul 2005

Naaaja...seit dem Merge ist Gruppenbilden recht einfach geworden. Aber selbst vor den...

Eiram 27. Jun 2005

EQ besitst duch 5 Jahre weiterentwicklung eine Spieltiefe das man wenn man viel zeit zur...

Clit_Commander 25. Jun 2005

LOL!! Ist das geil, Ghettospeak auf Golem.de

SP 25. Jun 2005

Hrhrhr :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mittelerde Collection 25,97€)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Warum 45 km/h mit Führerschein

    mrgenie | 05:05

  2. Re: alte Lasermaus

    Shik3i | 04:49

  3. Und es ist eher unattraktiv

    watwerbisdudenn | 04:32

  4. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    mcmrc1 | 03:38

  5. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel