Abo
  • Services:
Anzeige

Keine CSS3-Unterstützung im Internet Explorer 7?

Abgerundete Rahmen werden nicht vom Internet Explorer unterstützt

Wie Microsofts Programm Manager Markus Mielke in dem IE-Blog mitteilte, wird der Internet Explorer 7 keine Unterstützung von abgerundeten Rahmen bieten, wie sie der kommende CSS3-Standard vorsieht. Stattdessen verweist man auf andere Möglichkeiten, runde Rahmen zu erstellen, während Firefox diese Funktion bereits jetzt schon beherrscht.

Microsofts Ansatz, abgerundete Rahmen zu erzeugen, basiert auf der Erstellung von Bildern für die jeweiligen Ecken. Dies hat jedoch den Nachteil, dass bei einem farblichen Wechsel der Webseite unter Umständen auch die Bilder neu angepasst werden müssen. Aber auch hierfür gibt es bereits Lösungen, die aber mit einiger Vorsicht zu genießen sind.

Anzeige

CSS3 sieht die Möglichkeit vor, die Farben einer runden Box direkt über ein Stylesheet zu steuern und somit unabhängiger von starren Grafiken zu sein. Obwohl die CSS-Working-Group, deren Mitglied auch Microsoft ist, schon lange an dem modularisierten CSS3 arbeitet, hat sich Redmond nun scheinbar entschlossen, zumindest die "Abrundungsfunktionen" des Moduls "Backgrounds & Borders" nicht zu unterstützen. Allerdings hat Microsoft bereits früher klargemacht, dass CSS3 noch kein Standard ist und Anfragen bezüglich einer Unterstützung von nicht standardisierten Funktionen die Entwicklung nicht unbedingt voranbringen.

Andere Browser-Hersteller arbeiten schon länger an einer Implementation von CSS3. Mozillas Gecko-Engine ist schon seit einigen Jahren in der Lage, Rahmen abzurunden. Die Implementierung basiert jedoch noch auf dem alten Border-Modul, das erst vor kurzem mit dem Background-Modul zusammengelegt wurde. Die entsprechenden CSS3-Deklarationen werden von Mozilla jedoch nur unterstützt, wenn diese ein vorangestelltes "-moz-" aufweisen, "-moz-border-radius:1.5em;". Damit will man den Charakter einer Vorschau unterstreichen.

Fieldset-Darstellung im Internet Explorer 6
Fieldset-Darstellung im Internet Explorer 6
Dass Microsoft sich gegen die Unterstützung von runden Rahmen entscheidet, verwundert umso mehr, da der Internet Explorer 6 dafür bereits Ansätze bietet. Das HTML-Element Fieldset wird im Internet Explorer 6 von einem zumindest teilweise abgerundeten Rahmen umgeben. Andere Browser nutzen an dieser Stelle nur einen eckigen Rahmen. Auch sollte die neue Grafik-Engine des Windows-XP-Nachfolgers "Longhorn" die Erstellung von runden Rahmen erleichtern.

Ob sich die Hoffnungen einer Unterstützung von nahezu fertigen CSS3-Modulen zerstreuen, wird sich wohl erst in einiger Zeit zeigen. Eine erste Beta-Version des Internet Explorer 7 soll noch gegen Ende des Sommers 2005 erscheinen. [von Andreas Sebayang]


eye home zur Startseite
Max van der Raim 19. Aug 2005

Im Duden steht "Ge|ne|tiv: seltener für Genitiv.". Danke für Ihr Verständnis...

fghfthgfbla 27. Jun 2005

oh..hab das wohl übersehen

Hypersurf 27. Jun 2005

jaja.. man sollte sich schon an die staNdards halten.. vor allem bei der rechtschreibung.

Marcus 26. Jun 2005

ändet nichts daran, dass CSS3 noch kein StandarD ist... :)

dfgjkfdlgjklfdj... 25. Jun 2005

,solange der jeweilige browser dies auch unterstützt... ausserdem macht das mit dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  2. WIRmachenDRUCK GmbH, Backnang-Waldrems
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    KaeseSchnitte | 03:11

  2. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    lurchie | 02:55

  3. Spectre und ältere Rechner

    Thobar | 02:52

  4. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    KaeseSchnitte | 02:26

  5. Aber die Bevölkerung anlügen

    volker.f | 02:16


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel