Abo
  • Services:

Congster: Flatrate für 6,99, auch für T-DSL 6000

Aktion "summerFLAT" läuft bis zum 31. Juli 2005

Ab dem 1. Juli 2005 bietet die T-Online-Billigmarke Congster eine DSL-Flatrate namens "summerFLAT" für 6,99 Euro im Monat an. Das Angebot gilt deutschlandweit ohne Portbeschränkung und kann mit allen DSL-Geschwindigkeiten, einschließlich T-DSL 6000, genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Aktionsangebot "summerFLAT" läuft bis zum 31. Juli bei einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten. Danach steigt der Preis wieder auf 9,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Alternativ bietet Congster auch eine Flatrate mit kürzerer Vertragslaufzeit von nur drei Monaten. Auch diese gilt für alle T-DSL-Geschwindigkeiten, kostet dann aber 14,99 Euro pro Monat.

Voraussetzung für die Nutzung der Congster-DSL-Tarife ist ein bestehender T-DSL-Anschluss der T-Com.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. 39,99€ statt 59,99€

Antiker 24. Jul 2005

Na dann wünschen wir dir viel Spaß, besonders bei der langen Wartezeit bis den DSL mal da...

Antiker 24. Jul 2005

Und das das über 12 MVL geht ist doch nicht schlimm, kann man doch auch alle 30 Tage den...

Frank110 09. Jul 2005

Ich kann auf der T-Online Seite aber gar nichts mehr von einen DSLbyCall-Tarif finden...

Wayne Static 30. Jun 2005

Denk nich dran! o.O

MilPro 27. Jun 2005

Hi alleerseits, ist ein Wechsel von T-Online zu Congaster möglich, wenn noch eine evtl...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


        •  /