• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba: 17-Zoll-Notebook mit vier Stunden Laufzeit (Update)

Intel Pentium M 740 mit 1,73 GHz und ATI Mobility Radeon X700 eingebaut

Mit dem Satellite M60-139 stellt Toshiba den ersten Vertreter der neuen Modellreihe Satellite M60 vor. Das kupferfarbene Notebook im 17-Zoll-Formfaktor wird mit einem Intel Pentium M 740 mit 1,73 GHz betrieben und verfügt über eine ATI Mobility Radeon X700 mit 128 MByte eigenem RAM.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät verfügt über ein 17-Zoll-Breitbild-TFT-LCD ("TruBrite") im 16/10-Breitbildformat und einer Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln (WXGA). Als Bestandteil des Designkonzepts ist das Display in eine kupferfarbene Abdeckung, die den vorderen Teil des Notebooks nach unten hin umschließt, eingefasst. Der Arbeitsspeicher besteht aus zwei 512-MByte-Bausteinen DDR2-RAM (533 MHz) und ist auf 2.048 MByte erweiterbar.

Stellenmarkt
  1. SimplyTest GmbH, Nürnberg
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern, Augsburg

Dazu kommen eine 80 GByte große Festplatte sowie ein Double-Layer-DVD-Supermulti-Laufwerk (+/-R, +/-RW, -RAM; DL/+RW/-RAM) sowie Harman/Kardon-Lautsprecher, die zusammen mit der Raumklang-Software Toshiba SRS TruSurround XT einen Raumklang-Höreindruck vermitteln sollen.

Das Notebook ist mit einem WLAN-802.11b/g-Modul sowie Fast-Ethernet, einem V.90-Modem sowie drei USB-2.0-Schnittstellen ausgestattet. Außerdem ist ein Speicherkartenleser für SD-Card, MMC, SmartMedia, Memory Stick (Pro) und XD Picture Card dabei.

Das Satellite M60-139 misst 394 mm x 280,3 x 29,8 bzw. 37 mm und wiegt 3,4 Kilogramm. Der Lithium-Ionen-Akku soll bis zu vier Stunden Laufzeit fern von Steckdosen ermöglichen. Der Preis liegt bei 1.799,- Euro.

Nachtrag vom 24. Juni 2005, 14:50 Uhr:
Leider nannte Toshiba zunächst eine zu niedrige Bildschirmauflösung für das Gerät. Sie liegt tatsächlich bei 1.440 x 900 Pixeln. Die Akkulaufzeit wird mit einem Mittelwert von 4 Stunden angegeben, die Mindestlaufzeit liegt bei 3 Stunden und 20 Minuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  3. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

M-Power 30. Jan 2010

you made my day...so is es

adba 24. Jun 2005

Es kann ja auch ein 15.1" display sein mit 1400*1050 (also SXGA+) oder für die adler mit...

Gobi 24. Jun 2005

Für diese Auflösung kann ich mir den Einsatz eines 17" Notebocks sparen. Hier benötige...

Micha 24. Jun 2005

...die Intel Mac Notebooks? Das kann ich ja nicht mehr mit ansehen, wie die Wintel...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /