Abo
  • Services:

MSN Messenger 7 erhält in Deutschland SMS-Funktion

Kurzmitteilungen werden nur zu Paketpreisen angeboten

Der Instant Messenger MSN Messenger 7 bietet nun in der deutschen Version die Möglichkeit, aus dem Programm heraus Kurzmitteilungen an Mobiltelefone zu versenden. Dazu bietet Microsoft verschiedene SMS-Pakete an, worin für einen bestimmten Betrag eine entsprechende Anzahl von SMS enthalten sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Als kleinstes SMS-Paket für den MSN Messenger 7 erhält man für 3,99 Euro 25 Kurzmitteilungen, so dass eine SMS knapp 16 Cent kostet. Das Paket mit 50 SMS kostet 6,99 Euro, womit sich der Preis auf knapp 14 Cent pro Nachricht verringert. Noch geringer fällt der Einzelpreis pro Kurzmitteilung aus, wenn man für 19,99 Euro 150 SMS einkauft, denn dann kostet eine Mitteilung im Durchschnitt etwas über 13 Cent. Die SMS-Pakete können ausschließlich per Kreditkarte bezahlt werden; eine Überweisung oder Bezahlung per EC-Karte ist nicht möglich. 12 Monate nach dem Kauf laufen die Pakete aus, so dass diese bis dahin verbraucht sein müssen.

Wird eine Kurzmitteilung per MSN Messenger 7 an eine Mobilfunkrufnummer versendet, kann der Handy-Besitzer per SMS antworten und die Nachricht geht dann direkt an den MSN-Messenger-Nutzer. Dadurch will Microsoft Chat-Unterhaltungen zwischen dem MSN Messenger und dem Mobilfunknetz ermöglichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

fsd 04. Dez 2005

ihr seid wohl nich die hellsten es geht um msn

Jörg 25. Aug 2005

DAS HABE ICH BEI GMX AUCH

Maximilian Giacomo 26. Jun 2005

Den MSN Messenger PLUS Yahoo, AOL und ICQ Messenger gibt es KOSTENFREI auf dem...

iNsuRRecTiON 24. Jun 2005

Hey, also das ist wirklich nen Witz..! Wenn man schon solch einen Bezahldienst fürs SMS...

dunleding 24. Jun 2005

... da gibts durchaus bessere angebote. ich persönlich benutze http://www.schnelltexter.de


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    •  /