Abo
  • Services:

Bioware liefert Piraten-Abenteuer für Neverwinter Nights

Hauptspiele, beide Add-Ons und eine Internetverbindung benötigt

Mit "Pirates of the Sword Coast" hat Bioware sein laut eigenen Angaben bisher umfangreichstes Premium-Modul für das beliebte Rollenspiel Neverwinter Nights veröffentlicht. Das 10-Dollar-Abenteuer entführt einen oder mehrere Spieler in die Welt der Seefahrt und der Piraten.

Artikel veröffentlicht am ,

NWN-Premium-Modul: Pirates of the Sword Coast
NWN-Premium-Modul: Pirates of the Sword Coast
Die in den Forgotten Realms des Dungeons-&-Dragons-Universums angesiedelte Kampagne erlaubt die Erforschung der Schwertküste. Los geht es im Hafen von Neverwinter, der sich langsam wieder von den Ereignissen der Hauptkampagne des Spiels erholt. Spieler können ihre eigene Schiffsbesatzung zusammenstellen. Gedacht ist das Piratenabenteuer für Charaktere der Stufen 5 bis 10, wobei sich das Modul auf den Charakterlevel anpassen soll und zudem schwächere Charaktere automatisch auf den Level 5 hoch setzt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. BWI GmbH, Rheinbach

NWN-Premium-Modul: Pirates of the Sword Coast
NWN-Premium-Modul: Pirates of the Sword Coast
Das von Bioware selbst entwickelte und mit neuer Grafik und Musik aufwartende Modul "Pirates of the Sword Coast" verspricht verschiedene Ausgänge und acht bis zwölf Stunden Unterhaltung. Es wird sowohl für die Windows- (43 MByte) als auch für die Linux-Version (62 MByte) von Neverwinter Nights angeboten.

Um das für 9,99 US-Dollar von Bioware zu beziehende Modul spielen zu können, sind nicht nur das Hauptspiel Neverwinter Nights, die beiden Add-Ons Shadows of Undrentide ("Schatten von Undernzit") sowie Hordes of the Underdark vonnöten, sondern auch eine beim Spielen aktive Internetverbindung. Der Kopierschutz von Biowares Online-Shop überprüft bei jedem Neustart oder dem Laden eines Speicherstands, ob der Spieler das kostenpflichtige Modul auch erworben hat. Ohne eine Internetverbindung lassen sich Premium-Module deshalb nicht spielen, was nicht gerade kundenfreundlich ist.

Der Neverwinter-Nights-Nachfolger wird derzeit von Obsidian und nicht von Bioware entwickelt. Fans müssen sich allerdings noch gedulden: Erst 2006 soll Neverwinter Nights 2 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 29,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 49,86€

Der Bert 31. Jul 2006

Ach du heiliger ROOKIE

gorak 23. Jun 2005

die kommentare sind meiner meinung nach verstaendlich. schliesslich gibt es noch genug...

paintmask 23. Jun 2005

Gemeint sind die "Schatten von Undernzit", das 1. Add-On - Deutsche Übersetzungen...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

      •  /