Abo
  • Services:
Anzeige

Neues Nvidia-Treiberpaket unterstützt auch GeForce 7800 GTX

ForceWare Release 75 Version 77.72 auch für andere GeForce-Karten interessant

Mit dem neuen GeForce-Treiberpaket ForceWare Release 75 unterstützt Nvidia erstmals PCI-Express-Grafikkarten mit dem neuen GeForce 7800 GTX sowie AGP-Grafikkarten mit dem Low-End-Grafikchip GeForce 6200. Auch für Windows NT und Windows 95/98/ME hat Nvidia das Treiberpaket veröffentlicht, aktualisierte in diesem Fall aber nur die GeForce-6-Treiber.

Mit der Release 75 sollen unter Windows 2000 und XP - für die Media Center Edition gibt es das Treiberpaket noch nicht - vom Grafiktreiber auch Dual-Core-CPUs besser genutzt werden. Die OpenGL-2.0-Unterstützung wurde erweitert, zudem profitieren professionelle OpenGL-Anwendungen nun von Quadro-SLI-Grafikkartengespannen und die SLI-Leistung für DirectX- und OpenGL-Anwendungen soll generell verbessert worden sein. Außerdem gibt es - wie von Nvidia im Vorfeld versprochen - mehr Kontrolle über die SLI-Profile.

Anzeige

Im Control Panel lässt sich nun das Triple Buffering für mehr Qualität oder Leistung konfigurieren, neu hinzugekommen sind auch Einstellmöglichkeiten für das neue Transparency Antialiasing sowie das Gamma Correct Antialiasing der GeForce 7800 GTX. Alle Anwendungsprofile werden nun auf derselben Profilseite konfiguriert. Die bestehenden Applikationsprofile können zudem beim nächsten Treiber-Update auf Wunsch behalten oder durch neue von Nvidia ausgetauscht werden. Die Einrichtung von HDTV-Fernsehern soll nun vom TV/Display-Wizard weiter vereinfacht werden.

Zudem können die Desktop-Einstellungen etwa zur Fensterpositionierung und Einrichtung virtueller Desktops mittels NView-Tool nun für alle Nutzer eines Rechners festgelegt werden. Bei den virtuellen Desktops unterstützt NView es nun erstmals, diese bei Mehrschirm-Arbeitsplätzen pro Monitor einzurichten. Unter Windows NT 4.0 muss man ab der Release 75 auf den NView Display Wizard verzichten, bei Windows 95/98/ME steht NVKeystone nicht mehr zur Verfügung.

Für die Treiber selbst verspricht Nvidia unter anderem bessere Unterstützung von hohen Desktop-Auflösungen, selbst einstellbare Display-Timings für TMDS/LVDS-Panels sowie für die Aufgabe etwa auf Fernsehern eine feinere Overscan-Konfiguration und die Möglichkeit zum Underscan. Verbessert worden sein soll die Speicherverwaltung im nicht sichtbaren Bereich des Framebuffers bei 2D-Auflösungen. Auch die Stabilität der GeForce-Treiber soll verbessert und wieder viele in Verbindung mit Spielen und Anwendungen auftretende Probleme beseitigt worden sein.

Für Anfang Juli 2005 hat Nvidia ein Update der Treiber-Release 75 in Aussicht gestellt, mit dem Nvidia eine bessere Kantenglättung dank SLI verspricht - bis zu 16x AA soll dann bei SLI-Gespannen möglich sein. Erst mit einem im Herbst 2005 erscheinenden nächsten großen Treiberpaket sollen sich dann SLI-fähige GeForce-Karten verschiedener Hersteller mixen lassen. Ob dann auch schon andere Mainboard-Chipsätze als die von Nvidia für SLI unterstützt werden, bleibt abzuwarten.

Die neuen Treiber für Windows 2000/XP, Windows NT 4.0 (Voraussetzung: Service Pack 6), Windows 9x/ME und die AMD64/EMT64-kompatiblen 64-Bit-Windows-Versionen Windows Server 2003 x64 Edition und Windows XP Professional x64 Edition finden sich zum Download im Treiberbereich von Nvidia.de. Unter Windows 9x/ME, Windows NT 4.0 und Windows XP MCE lässt sich die GeForce 7800 GTX noch nicht nutzen.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 26. Jun 2005

Ups...lol...hirt ist der Link :) http://www.winfuture.de/news,21182.html

Sören 24. Jun 2005

Wär natürlich nicht verkehrt, wenn man so eine supertolle Grafikkarte auch zum normalen...

Runtin 23. Jun 2005

Danke für den Tipp mit der Farbverwaltung. Bin das nervige Problem jetzt auch los.

drmaniac 23. Jun 2005

hätte mich gewundert, wenn es NICHT so wäre ;) "Microsoft stellt den Windows Nachfolger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Teambank AG, Nürnberg
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: REINES Android... hmm naja

    Widdl | 17:28

  2. Re: Es geht eben auch anders...

    Sharra | 17:27

  3. Re: Crashtests

    ArcherV | 17:21

  4. Re: Update? Wo denn? k.t.

    Phantom | 17:20

  5. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 17:20


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel