Abo
  • Services:
Anzeige

Weitere Software überwindet Microsofts Update-Sperren

Lizenzüberprüfung bei Software-Downloads weiterhin freiwillig

Nachdem seit rund einem Monat erste Tools zur Umgehung von Microsofts Update-Sperren durch das Internet geistern, indem Informationen einer lizenzierten Windows-Version auf ein unlizenziertes Windows übertragen werden, wurde nun eine weitere Möglichkeit entdeckt. Die Update-Sperre wird von einem indischen Computerexperten dadurch umgangen, indem passende Schlüssel erstellt werden.

Wie das indische Magazin Hindu Business Line berichtet, hat Debasis Mohanty ein Programm geschrieben, das Schlüsselcode erzeugt, um Updates auch für nichtlizenzierte Windows-Software von Microsoft herunterladen zu können.

Anzeige

Seit Februar 2005 findet in Deutschland bei Downloads von Microsoft-Servern eine freiwillige Überprüfung der Gültigkeit der Windows-Lizenz statt, wie es auch in den USA der Fall ist. Diese Überprüfung im Rahmen des Windows Genuine Advantage Programms gilt nur für die Microsoft-Produkte Windows 2000 und XP, während alle übrigen Microsoft-Applikationen davon nicht betroffen sind.

Die die Überprüfung der Softwarelizenz noch auf freiwilliger Basis stattfindet, gibt es derzeit keinerlei Notwendigkeit, diesen Mechanismus mit Tricks zu umgehen. Ohnehin sind sicherheitsrelevante Patches von dieser Prüfung ausgenommen, so dass man diese in jedem Fall laden kann. Mit dem Windows Genuine Advantage Programm will Redmond den Einsatz von Windows-Fälschungen eindämmen. Wer keine gültige Windows-Lizenz besitzt, erhält von Microsoft die Möglichkeit, eine Lizenz zu einem reduzierten Preis zu erwerben, weil der Softwaregigant davon ausgeht, dass Kunden mit ungültigen Windows-Lizenzen Opfer von Betrügern geworden sind. Die gewährten Rabatte werden von Land zu Land unterschiedlich sein, genaue Angaben stehen nach wie vor aus.

Die Gültigkeitsprüfung sammelt nach Herstellerangaben neben Serien- und Versionsnummer der Windows-Version Angaben zum PC-Hersteller sowie BIOS-Daten. Zudem fragt Microsoft je nach Bedarf demographische Daten wie etwa das Land und den Ort ab, wo der betreffende PC gekauft wurde. Unter welchen Bedingungen diese Daten gesammelt und verwertet werden, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 24. Jun 2005

machen wir gar nicht. Wie man in der Meldung klar lesen kann, handelt es sich bei dem...

o_O 24. Jun 2005

Du wiedersprichst dich selbst; lese doch nochmal passiv, ohne dein hirn den quatsch, den...

niesp 23. Jun 2005

... Stimmt - die meisten Deutschen Fernsehzuschauer sind so stinkend anspruchslos, das...

Sinbad 23. Jun 2005

es geht hier aber nicht um Sicherheits-Patches. Die will Microsoft weiterhin auf jeden...

Sicaine 23. Jun 2005

Ja und solln se doch ... als würden die irgendwas wirklich sinnvolles rauslesen können...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter 4 Ultimate 3DS 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Zeiss Kamera

    css_profit | 10:00

  2. Re: Wer das zuerst baut wird reicht:

    WonderGoal | 09:58

  3. Re: Sinn

    WonderGoal | 09:53

  4. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    sneaker | 09:50

  5. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel