Abo
  • IT-Karriere:

NeoOffice/J: MacOS-X-Variante von OpenOffice.org

Deutsche Version von NeoOffice/J 1.1 verfügbar

Von OpenOffice.org stand für die MacOS-X-Plattform bislang nur eine Version bereit, die zum Einsatz einen X11-Server benötigt und nicht sonderlich gut in MacOS X eingebunden ist. Hier will die speziell für MacOS X entstandene Version von OpenOffice.org namens NeoOffice/J für Abhilfe sorgen, die nun als Final-Version zum Download bereitsteht.

Artikel veröffentlicht am ,

Da NeoOffice/J 1.1 auf den Funktionen von OpenOffice.org 1.1.4 aufbaut, bietet die MacOS-X-Ausführung des Office-Pakets einen identischen Funktionsumfang. So enthält OpenOffice.org die Komponenten Writer für die Textverarbeitung, die Software Calc für Tabellenkalkulationen, die Präsentationssoftware Impress sowie einen HTML-Editor, einen Formeleditor, ein Zeichenprogramm und eine Datenbankanbindung. Dabei versteht das freie Office-Paket die Dateiformate von Microsofts Office-Paket, so dass diese eingelesen und exportiert werden können.

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

NeoOffice/J basiert auf Carbon und Java, um so möglichst viele Möglichkeiten von MacOS X nutzen zu können. So verwendet das Office-Paket die Standardmenüs sowie Dialoge von MacOS X, was der Applikation ein ansprechenderes Äußeres geben soll als es die offizielle MacOS-X-Portierung von OpenOffice.org erreicht.

NeoOffice/J 1.1 steht ab sofort für MacOS X unter anderem in deutscher Sprache kostenlos zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Schöner 18. Nov 2006

das programm ist scheisse.es lässt sich nicht installieren

gavagai 28. Jan 2006

Nach Staroffice und OpenOffice habe ich jetzt NeoOffice 1.2 Patch5 im Einsatz. Es läuft...

der alte Mann 23. Jun 2005

so habs gleich mal installiert parallel zu der 1.1.2 unter X11 und es klappt alles...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  2. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
  3. iPhone-Modem Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /