Abo
  • Services:
Anzeige

Gates-Stiftung: $ 1,2 Mio. für Schlafkrankheitsforschung

Vorklinische Studien zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen die Schlafkrankheit

Das Fraunhofer Center for Molecular Biotechnology CMB in Newark, Delaware, bekommt von der Bill & Melinda Gates Foundation Fördergeld in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar für vorklinische Studien zur Entwicklung eines Impfstoffs gegen die Schlafkrankheit.

Der Erreger wird durch die Tsetsefliege übertragen und ist - wenn er nicht behandelt wird - tödlich. Die afrikanische Trypanosomiasis, die bei Rindern als "Nagana" und beim Menschen als "Schlafkrankheit" bezeichnet wird, ist eine Geisel Schwarzafrikas: In 36 Staaten breitet sich die Krankheit derzeit epidemieartig aus - mit verheerenden Folgen für die betroffenen Volkswirtschaften. Zur Entwicklung, Produktion und Bewertung möglicher Impfstoffe wollen die Forscher in Delaware eine neu entwickelte Technologie einsetzen. Das CMB wird in dem Projekt mit dem Institut für Parasitologie der McGill University in Montreal, Kanada, und der Makerere University in Kampala, Uganda, zusammenarbeiten.

Anzeige

Die vom CMB neu entwickelte Technologie beruht auf pflanzlichen Prozessen. Sie eignet sich zur Herstellung sicherer, wirksamer und erschwinglicher Impfstoffe gegen verschiedenste Krankheitserreger. "Unser pflanzenbasierter Ansatz erlaubt eine schnelle und kostengünstige Impfstoff-Produktion", so Vidadi Yusibov, Executive Director des CMB. "Ein billiger Trypanosomiasis-Impfstoff könnte jährlich zehntausenden Menschen das Leben retten. Wir sind hocherfreut, dass das Fraunhofer Center for Molecular Biotechnology seine beispiellose Kompetenz in dieses vorrangige Forschungsgebiet investiert", erklärte Dr. Douglas Holtzman, leitender Mitarbeiter des Stiftungsprogramms Infektionskrankheiten bei der Bill & Melinda Gates Foundation.

Das CMB ist Teil der gemeinnützigen Forschungsorganisation Fraunhofer USA, Inc., einem Unternehmen mit Sitz in Rhode Island, dessen Zentrale in Plymouth, Michigan liegt.

Die Stiftung wird von Bill Gates' Vater William H. Gates Sr. und Patty Stonesifer geleitet.


eye home zur Startseite
nicht... 26. Jun 2005

Du weichst wieder mal vom Thema ab und hackst wieder auf Linux-Usern rum. Ich finde es...

hefner 23. Jun 2005

Ich stimme dir zu 100% zu, Bill hat vieleicht am meisten Geld, das OS wird vieleicht...

Matze 23. Jun 2005

Der Erreger wird durch die Tsetsefliege übertragen und ist - wenn er nicht behandelt...

Largo 23. Jun 2005

n/t

Geisel 23. Jun 2005

...ist eine Geisel Schwarzafrikas... Haha, Ihr meint wohl eine Geißel, was?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  3. Bank-Verlag GmbH, Köln
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Schade um die gute Z-Linie. Schlechtes Marketing?

    werpu | 19:04

  2. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    ArcherV | 18:53

  3. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 18:52

  4. Re: wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    s33 | 18:52

  5. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    nille02 | 18:51


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel