• IT-Karriere:
  • Services:

Externe Festplatte mit Fingerabdruck-Kontrolle

LaCie stellt "SAFE Mobile"-Festplatten mit biometrischer Zugriffskontrolle vor

LaCie hat die "SAFE Mobile"-Festplatten mit einer biometrischen Erkennung des Fingerabdrucks vorgestellt - erst wenn dieser mit dem gespeicherten Muster übereinstimmt, sollen die gespeicherten Daten genutzt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Technologie zur Erkennung ist integriert, so dass keine Installation auf dem Hostcomputer erforderlich ist. Der Finger wird einfach über den Sensor bewegt, um die an einen PC oder Mac angeschlossene LaCie-SAFE-Mobile-Festplatte zu entsperren. Bis zu fünf Benutzer können mit benutzerdefinierten Zugriffsrechten (Lese- und Schreibberechtigung oder nur Leseberechtigung) registriert werden. Die erstmalige Einrichtung der User ist allerdings nur mit Mac- oder PC-Systemen und einer mitgelieferten Software möglich.

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Durch die Integration des bewegungssensitiven Fingerabdrucksensors sollen auch die Missbrauchsrisiken vermindert werden. Die Bewegung eines Fingers über den Sensor löscht sofort alle Spuren des Abdrucks, d.h., dieser kann dann von unautorisierten Nutzern nicht dupliziert werden.

LaCie-SAFE-Mobile-Festplatten werden mit Kapazitäten von 40 oder 80 GByte ausgeliefert und arbeiten mit einer Geschwindigkeit von 5.400 U/min und einem 8 MByte großen Cache. Die Stromversorgung erfolgt per USB-2.0-Anschluss. Das Gehäuse misst 138 x 80 x 25 mm und wiegt samt Platte 200 Gramm. Das 40-GByte-Gerät kostet knapp 150,- US-Dollar, die 80-GByte-Version knapp 200,- US-Dollar. Europäische Preise stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

alxmy 23. Jun 2005

Das Handbuch von LaCie meint zu der Frage "Kann ich das Gehäuse des Laufwerks offnen, die...

MA 23. Jun 2005

wird Dir demnächst sowieso das Tragen von Handschuhen verbieten. Oberotto Chili könnte ja...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
    Need for Speed Heat im Test
    Temporausch bei Tag und Nacht

    Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
    Von Peter Steinlechner

    1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

      •  /