Abo
  • Services:

GeForce 7800 GTX - Alternate und Atelco liefern zuerst (Upd)

Andere Shops müssen bis zum 23. Juni 2005 warten

Alternate und Atelco dürfen in Deutschland am Tag der Markteinführung am 22. Juni 2005 als einzige Händler GeForce-7800-GTX-Grafikkarten verschiedener Nvidia-Partner anbieten - die anderen Händler müssen sich bis zum 23. Juni gedulden. Ab 549,- Euro verfügbar sind PCI-Express-Karten von Asus, Gigabyte, MSI und XFX - Modelle von Leadtek und Biostar sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GeForce-7800-GTX-Karten von XFX (549,- Euro), Leadtek (569,- Euro) und Asus (549,- Euro) werden mit von Hause aus übertakteten Grafikchips geliefert - Asus taktet mit beachtlichen 470 MHz, die anderen beiden mit 450 MHz. Auch beim Speichertakt (Standard: 600 MHz) gibt es Unterschiede, hier übertaktet XFX (625 MHz). Die Kühlkörper scheinen bei allen Karten denen des Referenz-Designs zu entsprechen, bei XFX gibt es nur eine nettere Lackierung.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Unterschiede gibt es auch beim Lieferumfang: XFX packt u.a. den Shooter Far Cry, das Rennspiel "MotoGP: Ultimate Racing Technology 2" und Egosofts Weltraumspiel X2 bei, MSI eine Retail-Version des gelungenen Action-Spiels "Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay", Leadtek setzt auf Prince of Persia und Splinter Cell und Gigabyte auf die beiden eher unspannenden Titel XR: Xpand Rally sowie Joint Operations. Asus legt nur zwei DVI-nach-VGA-Adapter bei - hier gilt es übrigens aufzupassen: Einige Hersteller legen nur einen bei.

Auch Gainward will bereits liefern können, die drei angekündigten Grafikkarten "Ultra/3500PCX", "Ultra/3500PCX Golden Sample" und die wassergekühlte "CoolFX Ultra/3500PCX Golden Sample" scheinen bei Alternate und Atelco bisher aber nicht eingetroffen zu sein. Zudem blieb Gainward bisher technische Daten und Preise schuldig. Biostar konnte ebenfalls noch keine näheren Angaben machen - bekannt ist nur, dass ihre 7800-GTX-Karte mit 700-MHz-Speichertakt kommt.

Alternate gab gegenüber Golem.de an, zum Start "genügend Karten" auf Lager zu haben - mehrere hundert sollen es sein. Ganz so schlimm, wie es ein Hersteller am 21. Juni 2005 im Rahmen einer GeForce-7800-GTX-Vorstellung gegenüber Golem.de angab, scheint es also nicht zu sein. Der mit Nvidia zusammenarbeitende Versandhändler berichtete zudem, dass schon Nachschublieferungen absehbar sind und spricht von einem auf Grund der frühen Verfügbarkeit sehr ungewöhnlichen Marktstart.

Nvidias Exklusiv-Deal für Alternate und Atelco ist nur für den heutigen 22. Juni gültig, ab dem 23. Juni 2005 dürfen auch andere Shops verkaufen.

Mehr zum GeForce 7800 GTX findet sich im Testbericht von Golem.de.

Nachtrag vom 4. Juli 2005, 15:10 Uhr:
Leider hat Alternate bei den GPU- und Speichertakt-Angaben größtenteils falsche Angaben gemacht, lediglich AOpen, XFX und - bei den ersten Karten nur per BIOS-Update - Leadtek takten ihre Karten höher, genauer gesagt mit 450/625 MHz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. 31,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

CADler 23. Jun 2005

Deswegen: http://www.de.tomshardware.com/graphic/20050622/geforce_7800gtx-11.html

toranu 23. Jun 2005

wo kommen die auf einmal her? und so flott und gleich komplett verfügbar? ;) schreck...

Bibabuzzelmann 22. Jun 2005

Wenigstens packen sie jetzt alle ein paar Spiele dabei *g Naja, ich werd mich mal noch...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /