Abo
  • Services:
Anzeige

GeForce 7800 GTX - Alternate und Atelco liefern zuerst (Upd)

Andere Shops müssen bis zum 23. Juni 2005 warten

Alternate und Atelco dürfen in Deutschland am Tag der Markteinführung am 22. Juni 2005 als einzige Händler GeForce-7800-GTX-Grafikkarten verschiedener Nvidia-Partner anbieten - die anderen Händler müssen sich bis zum 23. Juni gedulden. Ab 549,- Euro verfügbar sind PCI-Express-Karten von Asus, Gigabyte, MSI und XFX - Modelle von Leadtek und Biostar sollen folgen.

Die GeForce-7800-GTX-Karten von XFX (549,- Euro), Leadtek (569,- Euro) und Asus (549,- Euro) werden mit von Hause aus übertakteten Grafikchips geliefert - Asus taktet mit beachtlichen 470 MHz, die anderen beiden mit 450 MHz. Auch beim Speichertakt (Standard: 600 MHz) gibt es Unterschiede, hier übertaktet XFX (625 MHz). Die Kühlkörper scheinen bei allen Karten denen des Referenz-Designs zu entsprechen, bei XFX gibt es nur eine nettere Lackierung.

Anzeige

Unterschiede gibt es auch beim Lieferumfang: XFX packt u.a. den Shooter Far Cry, das Rennspiel "MotoGP: Ultimate Racing Technology 2" und Egosofts Weltraumspiel X2 bei, MSI eine Retail-Version des gelungenen Action-Spiels "Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay", Leadtek setzt auf Prince of Persia und Splinter Cell und Gigabyte auf die beiden eher unspannenden Titel XR: Xpand Rally sowie Joint Operations. Asus legt nur zwei DVI-nach-VGA-Adapter bei - hier gilt es übrigens aufzupassen: Einige Hersteller legen nur einen bei.

Auch Gainward will bereits liefern können, die drei angekündigten Grafikkarten "Ultra/3500PCX", "Ultra/3500PCX Golden Sample" und die wassergekühlte "CoolFX Ultra/3500PCX Golden Sample" scheinen bei Alternate und Atelco bisher aber nicht eingetroffen zu sein. Zudem blieb Gainward bisher technische Daten und Preise schuldig. Biostar konnte ebenfalls noch keine näheren Angaben machen - bekannt ist nur, dass ihre 7800-GTX-Karte mit 700-MHz-Speichertakt kommt.

Alternate gab gegenüber Golem.de an, zum Start "genügend Karten" auf Lager zu haben - mehrere hundert sollen es sein. Ganz so schlimm, wie es ein Hersteller am 21. Juni 2005 im Rahmen einer GeForce-7800-GTX-Vorstellung gegenüber Golem.de angab, scheint es also nicht zu sein. Der mit Nvidia zusammenarbeitende Versandhändler berichtete zudem, dass schon Nachschublieferungen absehbar sind und spricht von einem auf Grund der frühen Verfügbarkeit sehr ungewöhnlichen Marktstart.

Nvidias Exklusiv-Deal für Alternate und Atelco ist nur für den heutigen 22. Juni gültig, ab dem 23. Juni 2005 dürfen auch andere Shops verkaufen.

Mehr zum GeForce 7800 GTX findet sich im Testbericht von Golem.de.

Nachtrag vom 4. Juli 2005, 15:10 Uhr:
Leider hat Alternate bei den GPU- und Speichertakt-Angaben größtenteils falsche Angaben gemacht, lediglich AOpen, XFX und - bei den ersten Karten nur per BIOS-Update - Leadtek takten ihre Karten höher, genauer gesagt mit 450/625 MHz.


eye home zur Startseite
CADler 23. Jun 2005

Deswegen: http://www.de.tomshardware.com/graphic/20050622/geforce_7800gtx-11.html

toranu 23. Jun 2005

wo kommen die auf einmal her? und so flott und gleich komplett verfügbar? ;) schreck...

Bibabuzzelmann 22. Jun 2005

Wenigstens packen sie jetzt alle ein paar Spiele dabei *g Naja, ich werd mich mal noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Commerz Finanz GmbH, München
  3. Ratbacher GmbH, Raum Essen
  4. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€
  2. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  3. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  2. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  3. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  4. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  5. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  6. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  7. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  8. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  9. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  10. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    Nikolai | 12:33

  2. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    ckerazor | 12:33

  3. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    AllDayPiano | 12:31

  4. Re: Überschrift

    Anonymouse | 12:30

  5. Re: "Terroranschlag"

    der_wahre_hannes | 12:30


  1. 12:37

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:17

  5. 10:44

  6. 10:00

  7. 09:57

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel