Abo
  • Services:
Anzeige

Browser-Fehler: Opera hat reagiert, Microsoft plant nichts

Etliche Web-Browser geben Herkunft von JavaScript-Dialogboxen nicht preis

Am gestrigen 21. Juni 2005 wiesen die Sicherheitsspezialisten von Secunia auf eine Spoofing-Sicherheitsanfälligkeit in zahlreichen Web-Browsern hin, die als ungefährlich eingestuft wurde. Aber dennoch bietet Opera bereits seit ein paar Tagen eine aktualisierte Version des Browsers an, um das dahinter stehende Risiko zu minimieren, während Microsoft überhaupt keinen Handlungsbedarf sieht.

Zahlreiche Web-Browser zeigen in einer per JavaScript geöffneten Dialogbox nicht an, welche Webseite die Dialogbox aufgerufen hat. Wie Secunia mitteilt, lässt sich dieser Umstand dazu missbrauchen, um Spoofing-Angriffe auszuführen, indem Angreifer ihre Opfer in den Glauben versetzen, die aufgerufene Dialogbox stamme von einer vertrauenswürdigen Seite. Tatsächlich wird die Dialogbox aber von einer im Hintergrund liegenden Webseite aufgerufen, bei der auch die durch die Dialogbox vorgenommenen Eingaben landen. Ein Angreifer könnte so an vertrauliche Informationen gelangen.

Anzeige

Firefox 1.05 Nightly Build
Firefox 1.05 Nightly Build
Secunia selbst hat das dahinter stehende Risiko für alle betroffenen Browser als gering eingestuft und stellt eine Testseite bereit, die den Fehler illustriert und erlaubt, den eigenen Browser auf die Anfälligkeit hin zu überprüfen. Das Problem steckt in allen aktuellen Versionen vom Internet Explorer, von Firefox und Mozilla sowie von den Mac-Browsern Internet Explorer für Mac, Camino, iCab sowie Safari. Nur die vor wenigen Tagen veröffentlichte Version 8.01 von Opera ist gegen derartige Angriffsversuche gefeit. Das Nightly Build der kommenden Version 1.0.5 von Firefox bringt derzeit keine Abhilfe, auch wenn Firefox 1.0.5 vor allem Sicherheitsprobleme beheben soll.

Opera 8.01
Opera 8.01
Obwohl das Risiko als gering eingestuft wurde, hat Opera seinen Browser überarbeitet, so dass dieser nun in jeder JavaScript-Dialogbox anzeigt, von welcher URL diese aufgerufen wurde. Während Opera offenbar im Vorfeld über das Sicherheitsrisiko informiert wurde und es für notwendig erachtet hatte, das Browser-Verhalten entsprechend zu verändern, sieht Microsoft keinerlei Handlungsbedarf.

Internet Explorer 6
Internet Explorer 6
In einem aktuellen Security Advisory geht Microsoft zwar auf das Sicherheitsrisiko ein und bestätigt die von Secunia gemachten Angaben und Beobachtungen, sieht jedoch eben im Unterschied zu Opera keinerlei Veranlassung, einen Patch für den Browser anzubieten. Demnach betrifft das Problem den Internet Explorer 5.01, 5.5 sowie 6.0 für die Windows-Plattform und den Internet Explorer für Mac 5.1. Obwohl der Fehler für zahlreiche Versionen des Internet Explorers bestätigt wurde, setzt Microsoft Nutzer des Browsers ganz bewusst dem Risiko aus, Opfer eines solchen Phishing-Angriffs zu werden.


eye home zur Startseite
T. 23. Jun 2005

blabla... ich weiss wie man virenscanner usw. anwendet. kannst du mir glauben du...

LD 22. Jun 2005

Ich muss auch nicht wissen, wie man ein Rind schlachtet, um ein Steak zubereiten zu...

Lukas 22. Jun 2005

Also ich finds ein zu negativer und nicht ganz fairen text. mein ich surfe zwar auch...

wupperbayer 22. Jun 2005

Wieso Schleichwerbung? Den Redakteuren der PC-Welt gefällt der Firefox...

stimmt 22. Jun 2005

Du hast recht, unglaublich!. Welche Menschen kaufen Rolex Potentmittel, usw. auf Grund...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, norddeutsche Großstadt
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 33,99€ - Release 29.08.

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Sedrel | 18:38

  2. Re: 8K?

    Hotohori | 18:37

  3. Verwirrung

    blubbico | 18:37

  4. Re: Ok, 4K bei Filmen kann ich nachvollziehen

    Feprie | 18:36

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 18:36


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel