Abo
  • Services:

Wurmgemetzel: Worms-4-Demo für PC erschienen

Mit Einzel- und Mehrspieler-Map

Die Worms-Erfinder vom Entwicklerstudio Team 17 haben eine Demo für die Windows-Version ihrer neuen Würmerschlacht "Worms 4: Mayhem" veröffentlicht. Die Demo enthält zwei Maps, eine davon für Mehrspieler-Spaß.

Artikel veröffentlicht am ,

Worms 4: Mayhem (PC)
Worms 4: Mayhem (PC)
Der europäische Publisher des Spiels, Codemasters, verspricht, dass das zwar in 3D gehaltene, aber spieltechnisch zu den Worms-Ursprüngen zurückkehrende Worms 4 "schneller, direkter und weniger verschachtelt" wird - und somit der Einstieg ins Würmergemetzel leichter fällt. Die PC-Demo zu Worms 4: Mayhem bringt 215 MByte auf die Waage und kann etwa von WorthDownloading.com heruntergeladen werden.

Stellenmarkt
  1. METZLER : VATER campaigns GmbH, München-Schwabing
  2. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Die Entwickler empfehlen ein Windows-XP/2000-System ab einem 2-GHz-Pentium-4- oder AthlonXP-2000+-Prozessor, 512 MByte RAM und eine Grafikkarte ab der GeForceFX- oder Radeon-9xxx-Serie. Probleme kann es laut Beschreibung mit einigen Onboard-Grafiklösungen geben.

Das fertige Spiel soll am 29. Juli 2005 für den PC, die Xbox und die PlayStation 2 in den Handel kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 4,25€

abc-man 23. Feb 2009

http://www.bugmenot.com

Predator Hunter 08. Aug 2008

ich hab so ne frage ich will worms 4 mayham starten aber d kommt ein schutz syster aber...

Toby 05. Jul 2005

Worms war in 2D immernoch am geilsten. IOch war ein großer Worms fan bis worms 3D rauskam!!!!

Stefan Steinecke 22. Jun 2005

Der Adventure-Klassiker "Bad Mojo" ist dieser Tage in modernisierter Optik für MAC und PC...

hui 22. Jun 2005

:o) ja die story hab ich mir vor einigen monaten mal durchgelesen, wirklich heftig. Hab...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

    •  /