Abo
  • Services:

Erfinder des integrierten Schaltkreises gestorben

Jack St. Clair Kilby im Alter von 81 Jahren gestorben

Jack St. Clair Kilby, der zur gleichen Zeit wie Robert Noyce den integrierten Schaltkreis erfunden hatte, starb am Montagabend im Alter von 81 Jahren in Dallas. Der Ingenieur, der den längsten Teil seines Arbeitslebens bei Texas Instruments verbracht hatte, war im Jahr 2000 mit dem Physik-Nobelpreis geehrt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die meisten seiner Kollegen bei Texas Instruments (TI) in den Sommerferien waren, hatte Kilby 1958 das Design für einen Schaltkreis entwickelt, in dem alle notwendigen Elemente auf einem einzigen Chip vereint waren, der nur halb so groß war wie eine Büroklammer. "Ich saß an meinem Schreibtisch, vielleicht etwas länger als sonst", beschrieb Kilby 1980 in einem Interview den wichtigen Tag. "Das meiste wurde mir im Laufe des Tages klar. Als ich fertig war, hatte ich einige Zeichnungen in meinem Notizbuch, die ich meinem Vorgesetzten gezeigt habe, als er zurückkam. Es gab einige Skepsis, aber im Grunde haben sie die Bedeutung des Entwurfs verstanden", sagte Kilby, der erst in demselben Jahr bei TI angeheuert hatte.

Inhalt:
  1. Erfinder des integrierten Schaltkreises gestorben
  2. Erfinder des integrierten Schaltkreises gestorben

Zwei Jahre später lieferte Texas Instruments seinen Kunden die ersten funktionierenden Schaltkreise zu Testzwecken aus, 1962 bekam die Firma den Auftrag, eine Reihe von 22 speziellen Chips für die Minuteman-Rakete zu bauen.

Erfinder des integrierten Schaltkreises gestorben 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 12.10.)
  2. 33,49€
  3. 14,02€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /