Abo
  • Services:

Google dementiert Pläne zu PayPal-Konkurrent

Bestehende Bezahlmöglichkeiten von Google-Funktionen werden erweitert

Vor einigen Tagen hatte das Wall Street Journal mit Verweis auf gut unterrichtete Quellen berichtet, dass Google noch in diesem Jahr einen Online-Bezahldienst starten werde, der als Konkurrenz zu eBays PayPal fungiert. Der Google-Chef, Eric Schmidt, hat diese Pläne nun dementiert und stellte klar, dass die Bezahlmöglichkeiten für Werbetreibende und Webseitenanbieter hingegen ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Eric Schmidt, CEO von Google, stellte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters klar, dass der Suchmaschinenbetreiber nicht an einem Konkurrenten zu eBays Online-Bezahldienst PayPal arbeite. Vielmehr wolle das Unternehmen die Bezahlmodalitäten für Werbetreibende und Anbieter von Webseiten ausweiten. Dabei schließt Schmidt aber ausdrücklich aus, dass darüber Zahlungen von Kunde zu Kunde möglich sein werden, wie es etwa PayPal anbietet.

Demnach werden lediglich Google-Funktionen von diesen Erweiterungen profitieren, wie etwa der weiterhin im Probebetrieb laufende Dienst Google Video, über den Google-Nutzer Videoinhalte gegen Gebühr anbieten können. Weitere Details dazu wollte der Google-Chef jedoch noch nicht nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung C27H711Q für 309€, MSI Optix MPG27C für 359€ und PlayStation Plus...
  2. (u. a. Adobe Photoshop Elements & Premiere Elements für 77,90€ und Corsair STRAFE RGB für 109...

halbschlauer 22. Jun 2005

möchte wissen welcher Idiot 1 GB an Mails aufbewahrt

ip (Golem.de) 22. Jun 2005

das stimmt so nicht ganz. Heise beruft sich in seiner Meldung auf Medienberichte, ohne...

derdings 22. Jun 2005

http://www.heise.de/newsticker/meldung/60913 bestätigt? ok, jetzt bin ich verwirrt ...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /