Abo
  • Services:
Anzeige

Test: GeForce 7800 GTX - teils fixer als Vorgänger mit SLI

GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GTX
Passend dazu hat Nvidia dem 7800 GTX auch eine schnellere und flexiblere Texturverarbeitung spendiert; unter anderem soll das Caching für Filter- und Überblend-Operationen besser sein. Darüber hinaus soll ein neuer Kantenglättungsmodus, das "Transparency Adaptive Supersampling", dafür sorgen können, dass nicht nur die Kanten von Polygonen besser geglättet werden, sondern auch die feinen Texturen auf den Polygon-Flächen. Dies soll in Spielen feine Details von Zäunen oder Pflanzenblättern bewahren, die oft nur aus teils transparenten Texturen auf Polygonen bestehen.

Anzeige

GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GTX
Mit der GeForce-6-Serie war es auf Grund des technischen Aufbaus nicht möglich, die mit High Dynamic Range (HDR) effektvoller und realistischer beleuchtete 3D-Szenerie auch noch mit geglätteten Kanten zu versehen. Mit der GeForce 7800 GTX fällt diese Beschränkung - allerdings nur, wenn nicht gleichzeitig Texture Filter Blending genutzt wird. So müssten also auch die HDR-fähigen Spiele Far Cry und Splinter Cell 3 noch angepasst werden, um auf der neuen Nvidia-Hardware HDR und Kantenglättung gleichzeitig nutzen zu können.

Mit HDR-Rendering lässt sich derzeit auf normalen Displays nur annähernd der gesamte Tonwertumfang darstellen, den wir in der realen Welt wahrnehmen - feine Helligkeitsabstufungen bleiben dabei auf der Strecke. An einem sonnigen Tag können von der Sonne beleuchtete Objekte Helligkeitswerte von über 10.000 Candela/qm erreichen, über das Dreißigfache der Leuchtstärke selbst der besten herkömmlichen Displays. Dynamic Range bezieht sich auf den maximalen Abstand zwischen den dunkelsten und hellsten Teilen eines Bildes, welches ein Display dazustellen in der Lage ist. Röhrenmonitore erreichen in der Regel eine Dynamic Range von 300:1, LCDs von 400:1 und echte HDR-Displays 50.000:1 und mehr. Damit können sie um ein Vielfaches hellere und dunklere Töne darstellen als normale Displays.

Nvidia hofft deshalb, dass die noch über 20.000 US-Dollar kostenden HDR-Displays möglichst bald auch in den Consumer-Bereich drängen.

 Test: GeForce 7800 GTX - teils fixer als Vorgänger mit SLITest: GeForce 7800 GTX - teils fixer als Vorgänger mit SLI 

eye home zur Startseite
mephi 25. Jul 2005

Also da hat wer fest geschlafen... nur zur info bei hl2 und css bist von game aus...

Pauschi 24. Jun 2005

Wie viel soll die GeForce 7800 GTX denn Kosten?

iNsuRRecTiON 24. Jun 2005

Hi, ok, dann bitte auch bei der R520 von ATI so ausführlich testen, danke ;-) MfG CYA...

Stebs 23. Jun 2005

Hmm stimmt, Single-Link geht bis 1920x1200, aber, soweit ich mich da an einen Artikel...

Test 23. Jun 2005

Zwar verbraucht die neue GeForce 7800 GTX etwas weniger Energie als sein Vorgänger unter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group AG & Co. KG, Bad Waldsee
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  4. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel