Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: MotoGP 4 - Neues Motorrad-Highlight für die PS2

Namco setzt populäre Rennspielreihe fort

Für Motorrad-Fans ist die MotoGP natürlich ein Begriff - sie stellt so etwas wie die Königsklasse unter den motorisierten Zweiradfahrern dar. Bereits zum vierten Mal bringt Namco nun die offizielle Simulation zur Rennreihe exklusiv für die PlayStation 2 in den Handel. Diesmal wurde vor allem der Umfang deutlich erweitert.

MotoGP 4 (PS2)
MotoGP 4 (PS2)
Neben der namensgebenden MotoGP kann jetzt auch mit Motorrädern der 250er- und 125er-Rennklassen angetreten werden. Fans dürfen sich aber vor allem mal wieder über die Originalfahrer und -Teams der Saison 2004 freuen - nicht nur bekannte Stars wie Valentino Rossi und Sete Gibernau sind dabei, auch sämtliche Feuerstühle der Marken Honda, Suzuki, Yamaha und Ducati stehen natürlich zur Auswahl.

Anzeige

MotoGP 4
MotoGP 4
Anfänger sollten zunächst ein paar Trainingsrunden drehen und sich danach auf den Arcade-Modus festlegen - im Simulationsbetrieb ist MotoGP 4 wieder nur etwas für wirkliche Rennspielexperten. Da wird der kleinste Fehler nicht verziehen - einmal zu viel Gas gegeben und das Hinterrad bricht aus oder die Kurvenfahrt endet neben der Strecke. Setzt dann noch Regen ein, wird es wirklich zu einer absoluten Herausforderung, überhaupt ins Ziel zu kommen. Dank der sehr direkten, feinfühligen Steuerung dürfte eben das versierte Spieler aber freuen - mit viel Übung ist hier alles möglich, das Fahrgefühl lässt kaum Wünsche übrig.

MotoGP 4
MotoGP 4
Neben der Meisterschaft wurden wieder einmal unzählige "Missionen" eingebaut, die allerdings meist demselben Schema folgen: Da muss dann eine bestimmte Rundenzeit geschlagen oder ein neuer Geschwindigkeitsrekord aufgestellt werden. Werkstatt-Fans schrauben an den Tuning-Optionen herum und passen das eigene Bike der jeweiligen Asphaltpiste an. Unterhaltsam ist zudem das Freischalten neuer Fahrer und Extras durch das erfolgreiche Absolvieren von Rennen.

MotoGP 4
MotoGP 4
Optisch sieht das Ganze recht gut aus, auch das Geschwindigkeitsgefühl stimmt; die Unterschiede zum Vorgänger sind aber dennoch recht minimal. Einzig bei der Animation der Fahrer und den Wettereffekten können deutliche Verbesserungen wahrgenommen werden.

Der Multiplayer-Modus wurde ebenfalls erweitert: Neben einem Splitscreen-Modus werden unter anderen auch LAN-Duelle für bis zu insgesamt acht Leute unterstützt.

Fazit:
Ganz klar: Wer den Vorgänger bereits besitzt, muss sich ernsthaft fragen, ob er wirklich das Geld für MotoGP 4 investieren sollte. Neueinsteiger können derzeit allerdings keine bessere Motorradsimulation für die PS2 erwerben: Die unterschiedlichen Spielmodi fordern Einsteiger und Profis gleichermaßen, die Technik ist gelungen und das Fahrgefühl klasse.


eye home zur Startseite
nicky69 12. Aug 2006

Jeder Motorradfan kennt natürlich die MotoGP. Mit diesem Spiel hat namco wieder ein top...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG, München
  3. Remira GmbH, Bochum
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  2. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  3. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  4. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  5. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  6. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  7. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  8. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  9. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  10. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Immer dieses Telekombashing!

    Snoozel | 14:02

  2. Zeit für Urban Farming

    cicero | 14:02

  3. Re: Daumen hoch Pentax

    zonk | 14:01

  4. Re: Wo ist das Problem?

    crack_monkey | 14:01

  5. Re: Ich bin dermaßen sauer

    EynLinuxMarc | 14:01


  1. 13:49

  2. 12:32

  3. 12:00

  4. 11:29

  5. 11:07

  6. 10:52

  7. 10:38

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel