Abo
  • Services:

eco-Verband: Verbindungsdatenspeicherung existenzbedrohend

Britische EU-Ratspräsidentschaft will Verpflichtung zur Speicherung vorantreiben

Der Verband der Internetunternehmen, der eco-Verband, warnt vor dem Treffen des britischen Innenministers Charles Clarke mit Innenminister Otto Schily (SPD) und Justizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch davor ,"dass morgen vorschnelle Absprachen zur Speicherung von Telekommunikationsdaten getroffen werden", wie der eco-Vertreter Klaus Landefeld dem Tagesspiegel sagte.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis jetzt seien weder die Notwendigkeit noch die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen belegt worden. "Allein bei den Unternehmen der Internetwirtschaft werden die geforderten Verbindungs- und Standortdaten zu einem mindestens 1.000-mal höheren Speicheraufkommen führen", kritisierte Landefeld. Das wiederum sei mit immensen Kosten verbunden, die, so Landefeld, für viele kleinere Unternehmen der Branche "schlichtweg die Existenz bedeuten".

Stellenmarkt
  1. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  2. abilex GmbH, Berlin

In der beginnenden britischen EU-Ratspräsidentschaft soll dieses Projekt, das Bundesinnenminister Schily gegen die Beschlussfassung des Bundestages forciert hat, Priorität haben. Am Mittwoch (22. Juni 2005) trifft der britische Innenminister Charles Clarke mit Schily und Zypries in Berlin zusammen. An erster Stelle der Prioritätenliste bei der Bekämpfung des Terrorismus, die die Briten vor der Besprechung vorgelegt haben, steht die Datenvorratsspeicherung, so der Tagesspiegel.

Erst vor kurzem hatten sich die EU-Innen- und Justizminister beim Treffen des Justizrats grundsätzlich auf das Vorhaben geeinigt. Über die konkrete Umsetzung konnten sie jedoch keine Einigkeit erzielen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 39,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

cm 22. Jun 2005

Dieser ganze Rotz von Terrorismusbedrohung und Gefahren von überall ist doch blo...

Holger 22. Jun 2005

das dumme Argument hört man leider immer wieder - warum hinterlegst Du dann nicht mal...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /