Abo
  • Services:
Anzeige

Trotz verschärfter Dialer-Regeln - Betrügereien gehen weiter

Betrüger versuchen es per Handy-Bezahlung und klassischen Lastschriftverfahren

Mit neuen Maschen versuchen Betrüger weiterhin, unbedarfte Internetnutzer in die Irre zu führen, nachdem seit vergangener Woche verschärfte Regeln für das Anbieten von Dialern verbindlich sind. Mit Hilfe neuer Methoden werden Kunden Zugangsdaten nach einer Bezahlung per Handy-Rechnung oder per Banküberweisung versprochen, wobei die tatsächlichen Kosten verschleiert oder auch gar nicht genannt werden, da es sich nicht um Einmalzahlungen, sondern um Abonnements handelt.

alte Version
alte Version
An die versprochenen Inhalte von FastGame.de und Vornamen.de gelangt man erst, nachdem man sich mit seiner Handy-Nummer anmeldet und damit - ohne es so recht zu ahnen - ein Abonnement zu bezahlen hat. Der betreffende Dialog suggeriert, dass dabei eine einmalige Gebühr anfalle, die beispielsweise 4,99 Euro oder 9,99 Euro beträgt. Das betreffende HandyPay-Fenster erwähnt dann ein ominöses Buchungsintervall, wohinter sich eben das Abo verbirgt. In beiden Fällen wird die Summe alle 3 Tage fällig.

Anzeige

alte Version
alte Version
Dies bedeutet, dass alle 3 Tage die genannte Summe abgebucht wird. Dadurch fallen schnell monatliche Kosten von weit über 100,- Euro an. Nach der Angabe der Handy-Nummer wird eine noch kostenlose SMS an diese Nummer versandt. Sobald man sich dann mit den darin enthaltenen Zugangsdaten im Internet anmeldet, werden die oben genannten Gebühren sofort von der Handy-Rechnung abgebucht und man hat das Abo bestellt.

alte Version
alte Version
Eine andere Masche findet man auf der Webseite hausaufgaben.de, worüber Vorlagen für Schulaufsätze und Ähnliches feilgeboten werden sollen. Hier landet man nicht in einem HandyPay-Fenster, stattdessen gibt es einen umfangreichen Registrierungsdialog, wo man zur Bezahlung neben seiner kompletten Anschrift seine Bankverbindung für eine Einzugsermächtigung angeben muss. Als Preis wird hier 1,- Euro angegeben, gepaart mit der Formulierung "3 Tage Vollzugang", was ebenfalls verschleiern soll, dass es sich hierbei um ein Abo handelt.

Trotz verschärfter Dialer-Regeln - Betrügereien gehen weiter 

eye home zur Startseite
Yvon Michel 29. Jun 2005

und wieso funktioniert diese Art von bezahlen nicht mit Handy mit Karten sondern nur mit...

Stefan Steinecke 22. Jun 2005

http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,361529,00.html

Benutzer 22. Jun 2005

Ähm, nix GTK, das ist Windoof. Primitiv und angestaubt, aber das ist nunmal state-of-the...

MrAnderson 22. Jun 2005

Muss ich echt mal sagen! Das Prinzip der Bezahlung von Online-Inhalten ist ja nichts...

Lars 21. Jun 2005

Ähm... ich für meinen Teil eigentlich schon (aber mit opt-out Option).



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. SIKA via Hays AG, Zürich (Schweiz)
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Neustart?

    der_wahre_hannes | 12:26

  2. Re: Verurteilung

    Komischer_Phreak | 12:24

  3. Re: Astra G

    M.P. | 12:23

  4. Re: Wie lange es wohl dauert, bis TruePlay zum...

    My1 | 12:20

  5. Re: Musk hat das Konzept aus Space Quest II geklaut

    Dwalinn | 12:19


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel