Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online senkt DSL-Preise um teilweise über 60 Prozent

Flatrate für T-DSL 1000 und 2000 für 14,95 Euro im Monat

T-Online überarbeitet seine DSL-Tarife und senkt die Preise ab dem 4. Juli 2005 um teilweise mehr als 60 Prozent. Künftig will T-Online vier DSL-Tarife anbieten und mit der neuen Struktur das Angebot einfacher und transparenter gestalten.

Der Flatrate-Tarif "T-Online dsl flat classic" kommt ohne Zeit- und Volumenbeschränkung aus und gilt in Verbindung mit T-DSL 1000 oder 2000. Der Preis liegt bei monatlich 14,95 Euro. Bisher verlangte T-Online für eine T-DSL-2000-Flatrate monatlich 39,95 Euro.

Anzeige

Deutlich günstiger ist der Tarif "T-Online dsl volume" für 9,95 Euro im Monat, der volumenabhängig abgerechnet wird und nur 3.000 MByte Download-Volumen pro Monat beinhaltet. Ein vergleichbares Angebot kostete bei T-Online bislang 16,95 Euro.

Der niedrigste Tarif im neuen T-Online-Portfolio ist der Tarif "T-Online dsl start" für 4,95 Euro im Monat. Er enthält 30 Onlinestunden pro Monat und richtet sich an Nutzer, die nur gelegentlich ins Netz gehen.

Neu ist der Tarif "T-Online dsl flat max", der auch mit T-DSL 6000 genutzt werden kann, was T-Online ab Anfang Juni anbieten will. Dazu gehört auch eine exklusiv für "T-Online dsl flat max"-Kunden reservierte Hotline, die ein "besonders hohes Serviceniveau" bieten soll. Für den Tarif berechnet T-Online 29,95 Euro pro Monat.

Kunden, die den großen Max-Tarif wählen, erhalten zudem ein 1-GByte-Postfach mit insgesamt 50 E-Mail-Adressen und unbegrenzter Speicherdauer. Mit dabei ist auch der "T-Online Spamschutz Plus", ein erweiterter und konfigurierbarer Spam-Filter. Darüber hinaus können die Kunden insgesamt 550 MByte Webspace im T-Online-Mediencenter zur Ablage von Fotos, Filmen oder anderen Dateien nutzen.

Die neuen Tarife können von Neukunden ab dem 4. Juli 2005 bestellt werden. Bestandskunden können ab dem 4. Juli 2005 ebenfalls auf die neuen Tarifkonditionen wechseln, unabhängig von bestehenden Vertragslaufzeiten - entweder über das Kundencenter oder telefonisch unter 0180 5305000. Für die neuen Tarife gilt allerdings eine Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten, die sich um weitere zwölf Monate verlängert, wenn der Kunde zuvor nicht gekündigt hat.

Trotz der enormen Preissenkung sind andere Anbieter deutlich billiger, selbst die T-Online-Marke Congster hat eine Flatrate bis hin zu T-DSL 3000 für 9,99 Euro im Angebot.


eye home zur Startseite
Jean 26. Jun 2005

Was würdet Ihr über eine echte ISDN Flat fürs Internet (gab es schon mal) und...

Rolf Scheurer 23. Jun 2005

Tja, zu spät, habe im Mai bereits gewechselt, wie zig-Tausende andere auch. Wer zu spät...

Fyn 23. Jun 2005

Ohne Zwangsbündelung mit einem Telefonanschluss würdest du dann für den DSL-Anschluss...

NuT 23. Jun 2005

Nein einen Link hab ich dazu leider nicht, aber die meldung mit dem Verbot per Gericht...

Dezorian 22. Jun 2005

Vielen Dank für Eure Hilfe. Also hol ich mir das teurere Gerät (Was mich ja nichts...


filesharing-news.de P2P, MP3, DSL, VoIP / 21. Jun 2005

T-Online will Flatrate-Preise um 50 Prozent senken



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,49€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    ManMashine | 07:03

  2. Re: Markt/Individuum vs. Natur

    techster | 06:54

  3. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:53

  4. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  5. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel