Abo
  • IT-Karriere:

JBoss vereinfacht J2EE-Entwicklung mit EJB 3.0

Hibernate, JBoss Eclipse IDE und der JBoss-Applikationsserver unterstützen EJB 3

JBoss hat die Enterprise Java Beans (EJB) 3.0 in einige seiner wichtigsten Open-Source-Produkte implementiert und verspricht dadurch eine deutlich vereinfachte Java-Entwicklung. Die neuen Versionen JBoss Applikationsserver 4, Hibernate 3 und JBoss Eclipse IDE unterstützen EJB 3.0, an deren Spezifikation JBoss beteiligt war.

Artikel veröffentlicht am ,

JBoss verspricht, auch bei der EJB-3.0-Implementierung einen modularen und ressourcensparenden Ansatz gewählt zu haben. So können Entwickler diejenigen Komponenten des JBoss-Enterprise-Middleware-Systems wählen und kombinieren, die sie für ihren Entwicklungsbedarf brauchen.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Dabei werden die Enterprise Java Beans 3.0 sowie Java Server Faces (JSF) unter anderem im neuen J2EE-Applikationsserver JBoss unterstützt. Mit JSF können Entwickler Webapplikationen erstellen und diese mit EJB 3.0 um die entsprechende Business-Logik erweitern. Das Java Persistence API von EJB 3.0 erlaubt zudem, eine Persistenz der Daten herzustellen.

Mit EJB 3.0 TrailBlazer enthält JBoss 4 zudem eine ausführliche Lernfunktion, die den Entwickler durch die neuen EJB-3.0-Funktionen führt. Funktionen wie die Java Annotations, Dependency Injection und vereinfachte Programmierschnittstellen sowohl für Session Beans als auch Message Driven Beans und Entitiy Beans werden im Detail behandelt.

Auch Hibernate 3 wartet mit Unterstützung für die EJB-3.0-Kommentare, den Entity Manager und das Java-Persistenz-API auf. So können die Anwender von Hibernate mit dem einfachen Programmiermodell von EJB 3.0 arbeiten. Die Kommentare in Hibernate bieten Entwicklern, die nicht den JBoss Applikationsserver einsetzen, alle Vorteile der EJB 3.0 Entity Beans, ohne dass ein vollständiger EJB 3.0 Container benötigt wird.

Die JBoss Eclipse IDE 1.5 unterstützt EJB 3.0 ebenfalls. Sie basiert auf der freien Entwicklungsumgebung Eclipse IDE und bringt in der Version 1.5 EJB 3.0 und Hibernate-Werkzeuge mit. Zu den neuen Funktionen gehören ein EJB-3.0-Projekt-Assistent und eine vollständige Portierung der Hibernate-Konsole in Eclipse für integrierte HQL-Abfragen und das Durchsuchen von Ergebnislisten. Ebenfalls neu ist ein Editor für Hibernate XML-Mapping-Dateien und ein Assistent für das Erstellen von Datenbank-Schemata im Reverse-Engineering-Verfahren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

wolffram 16. Jul 2005

Ich stehe auf Open Source und verwende deswegen zur J2EE-Entwicklung Tomcat, Struts...

Ulrich Hobelmann 22. Jun 2005

aber das sollte nicht schwer sein! Vereinfacht es auch die Entwicklung nützlicher Software?


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


      •  /