Abo
  • Services:
Anzeige

2005 soll bestes IT-Geschäftsjahr seit New Economy werden

Beschäftigung soll erstmals seit Jahren wieder steigen

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Dr. Bernd Pfaffenbach, hat die Ergebnisse der aktuellen Berichte von TNS Infratest und vom Institute for Information Economics (IIE) zum Entwicklungsstand der deutschen Informationswirtschaft vorgestellt. Demnach soll 2005 das beste Geschäftsjahr für die Informationswirtschaft seit 2001 werden.

Dr. Bernd Pfaffenbach erklärte dazu: "Beschäftigungspolitisch wurde die Trendwende geschafft. Die deutsche Informationswirtschaft schätzt ihre mittelfristigen Geschäftsaussichten auch im internationalen Vergleich positiv ein."

Anzeige

Der von TNS Infratest vorgelegte 8. Faktenbericht zeigt nach Angaben der Herausgeber, dass die deutsche Informationswirtschaft ihre Wettbewerbsfähigkeit im Berichtszeitraum 2004/2005 halten und in wesentlichen Punkten sogar verbessern konnte. Die Zahl der Beschäftigten in der Informationswirtschaft soll demnach erstmals seit Jahren wieder steigen (2005: 1,3 Prozent). Nachdem sich 2004 die Beschäftigungssituation in der Informationswirtschaft noch nicht wesentlich verbesserte, scheint 2005 ein moderates Beschäftigungswachstum möglich: Auf ein Unternehmen, das Entlassungen plant, kommen 1,9 Unternehmen, die neue Mitarbeiter einstellen wollen. Insgesamt gesehen wird in der Informationswirtschaft allerdings noch die Arbeitsplatzsicherung im Zentrum der Personalpolitik stehen.

Der Anteil der Informations- und Kommunikationstechnik am Bruttoinlandsprodukt stieg ebenfalls wieder und wuchs 2004 um 1,5 Prozent. Auch in Unternehmen wird der Einsatz des Internets immer selbstverständlicher: 82 Prozent der Unternehmen in Deutschland verfügen mittlerweile über eine eigene Website.

Zudem hat sich sowohl die Zahl der Mobilfunkteilnehmer (2004: plus 10 Prozent) als auch die Zahl der Anschlüsse pro Einwohner (2004: plus 7,9 Prozentpunkte) erhöht. Überdurchschnittliche Geschäftschancen werden von der Informationswirtschaft vor allem in den folgenden Geschäftsbereichen gesehen (Bewertung nach Schulnoten): IT-Sicherheit im Internet (1,76), Internettelefonie VoiP (2,11), Medienkonvergenz (2,19), E-Government (2,38), E-Business (2,41) und Mobilkommunikation (2,42).

Der vom IEE vorgelegte 5. Trendbericht beruht auf über 200 Interviews mit Führungskräften aus informationswirtschaftlichen Anbieter- und Anwenderunternehmen sowie Branchenexperten aus Wissenschaft und Verwaltung: Beide Institute berichten im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit im Rahmen des Projektes "Monitoring Informationswirtschaft" seit 2000 regelmäßig über die aktuelle Lage der deutschen Informationswirtschaft und Deutschlands Stellung im internationalen Vergleich.

Nach der robusten Erholung der Informationswirtschaft im Jahre 2004 blicken die informationswirtschaftlichen Unternehmen so optimistisch wie nie seit dem Einbruch der "New Economy" 2001/2002 in die Zukunft. So kommen für das Geschäftsjahr 2005 auf einen Skeptiker statistisch gesehen 3,65 Optimisten. Im Bereich "Neue Produkte, neue Geschäftsbereiche" kommen auf einen Pessimisten sogar 7,42 Optimisten.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit online zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Karla Gerfeld 22. Jun 2005

Knolle schrieb eigentlich was von "...der Minzgrünen Schrift gekündigt..." und da dachte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. real Innenausbau AG, Külsheim
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. VDI Württembergischer Ingenieurverein e.V., Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    HorkheimerAnders | 01:42

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel