Abo
  • Services:

NeoPets - MTV kauft virtuelle Haustiere

Kaufpreis der Jugend-Community lag angeblich bei 160 Millionen US-Dollar

MTV Networks kauft die Jugend-Community-Website NeoPets. Die Site zählt mehr als 25 Millionen Mitglieder, die auf der Plattform virtuelle Haustiere pflegen. MTV sieht die Übernahme als einen Schritt auf dem Weg hin zu einem "Multi-Plattform-Unterhaltungsunternehmen".

Artikel veröffentlicht am ,

NeoPets sei ähnlich wie MTV eine enorm erfolgreiche Marke, hinter der viel Kreativität stehe, so Herb Scannell, Vize-Chairman von MTV Networks sowie Präsident von Nickelodeon Networks. Rund 60 Prozent der NeoPets-Mitglieder seien über 13 Jahre alt und damit sehr affin zu den übrigen Marken von MTV Network.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

NeoPets-Chef Doug C. Dohring soll NeoPets zusammen mit dem bisherigen Management-Team weiter führen. Dabei wird Dohring an Jeffrey Dunn, den Präsidenten von Nickelodeon Film, berichten.

Dohring gründete NeoPets im Jahr 2000 und hofft, NeoPets mit dem neuen Partner auch in anderen Bereichen vermarkten zu können, beispielsweise in Fernsehserien, Kinofilmen, Magazinen und Merchandising-Artikeln. NeoPets, das in der Fantasie-Welt Neopia angesiedelt ist, bietet zehn unterschiedliche Länder und 50 Charaktere, mehr als 100 Spiele und wöchentliche Wettbewerbe.

NeoPets wuchs von 90.000 Mitgliedern im April 2000 auf mehr als 25 Millionen im Mai 2005, die mehr als eine Milliarde Seitenabrufe produzierten. Die Plattform bildet eine eigene Welt, in der die Mitglieder Geschichten, Gedichte oder Comics für die Wochenzeitung "Neopian Times" erstellen oder eigene Kunstwerke in die "Neopets Art Gallery" einstellen können. Als virtuelle Währung dienen die Neopoints und mit NeoMail steht auch ein Mail-System für die Mitglieder zur Verfügung.

Seit 2003 wurde NeoPets international und ist heute in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch und Koreanisch verfügbar. Eine proprietäre Übersetzungstechnik soll helfen, Sprachbarrieren zu überwinden.

Laut Wall Street Journal soll der Kaufpreis bei rund 160 Millionen US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

fatinii344 26. Apr 2006

Da hast du recht,obwohl ich seid 2 Wochen dabei bin finde ich es super.Vorallem hat sich...

Jhudora 23. Nov 2005

Das würde ich so nicht sagen. Immerhin ist Neopets eine Seite die für KINDER gemacht...

Liana 29. Jun 2005

Was wird es neues geben? :) Ich habe gehört das es eine Serie geben wird,stimmt das?


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /