• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile bietet Mobilfunkkarten "zum Mitnehmen"

"Take-Away" speziell für nicht subventionierte Handys und Smartphones

Mit "Take-Away" bietet T-Mobile ein neues Mobilfunk-Paket zum Mitnehmen an, die langwierige Registrierung beim Händler entfällt dabei. Das Take-Away Package umfasst dazu eine noch nicht freigeschaltete SIM-Karte von T-Mobile sowie die für den Abschluss eines Mobilfunkvertrages notwendigen Unterlagen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mobilfunkkarte ist mit dem Sprachtarif BusinessActive und der Datenoption Data 5 voreingestellt. Zur Aktivierung der Mobilfunkkarte und zum Abschluss des erforderlichen T-Mobile-Mobilfunkvertrags im Tarif BusinessActive mit 24-monatiger Mindestlaufzeit müssen die Take-Away-Käufer das ausgefüllte Auftragsformular und eine Ausweiskopie an T-Mobile faxen. Die SIM-Karte wird dann nach erfolgter Bonitätsprüfung innerhalb weniger Stunden freigeschaltet.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Damit richtet sich T-Mobile speziell an Käufer von nicht subventionierten Endgeräten, beispielsweise des Treo 650 von palmOne, den T-Mobile nicht im Angebot hat. Dafür entfällt dann aber der monatliche Optionspreis für Data 5 von 5,- Euro im Monat. Es fällt in den ersten 24 Monaten also lediglich die Grundgebühr für den Business-Active-Tarif in Höhe von 9,22 Euro an. Insgesamt ergibt sich eine Ersparnis von rund 120,- Euro, deutlich unter den Subventionen, die sonst gezahlt werden.

T-Mobile vertreibt das Take-Away-Paket in enger Kooperation mit dem IT-Großhändler Ingram Micro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  2. 11,99€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

tachauch 21. Jun 2005

Genau hier beisst sich der Hund in den eigenen Schwanz: Weil du unbedingt eines der...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /