Abo
  • Services:

Microsoft startet lokale Suchmaschine mit Satellitenbildern

Positionsanzeige auf Landkarten oder Satellitenfotos

In den USA hat nun auch Microsoft eine lokale Suche gestartet, worüber Nutzer nach ortsbezogenen Informationen suchen können. Die passenden Ergebnisse werden auf einer Landkarte gezeigt und man kann sich anhand von Satellitenbildern einen Eindruck von der Umgebung verschaffen. So findet man darüber Geschäfte, Restaurants oder Ähnliches in der Umgebung eines bestimmten Bereichs, ähnlich wie es die Ableger von Google und Yahoo bereits seit längerer Zeit anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

MSN Search Local
MSN Search Local
Noch befindet sich der Dienst "MSN Search Local" im Beta-Test und liefert auch nur Datenmaterial aus den USA. Über die US-Homepage von MSN Search erreicht man die Beta-Version von "MSN Search Local" und kann so nach diversen ortsbezogenen Daten suchen. Gefundene Ergebnisse zeigt der Dienst etwa auf einem Landkartenausschnitt an, der sich beliebig verschieben, verkleinern sowie vergrößern lässt und von Microsofts Web-Service MapPoint stammt.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover

MSN Search Local
MSN Search Local
Neben den Landkartendaten sind auch Satellitenbilder in die Suche eingebunden, so dass man sich einen Eindruck von der Umgebung machen kann. Die Satellitenbilder lassen sich wie die Landkartendaten verschieben, vergrößern oder verkleinern und stammen von dem Microsoft-Projekt TerraServer-USA. Die betreffenden Daten für die Suchergebnisse übernimmt Microsoft nach eigener Aussage aus Branchenbüchern der betreffenden Gegend und verspricht damit umfangreiche und exakte Suchergebnisse.

Die Beta-Version von "MSN Search Local" erreicht man über search.msn.com/local und wird vorerst nur mit Datenmaterial für die USA angeboten. Voraussichtlich wird der Dienst zu einem späteren Zeitpunkt auch in Deutschland angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Zottel 24. Aug 2006

--> hab ich mir auch mal angeschaut - aber von hochauflösenden Bildern seh ich da...

fjl 21. Jun 2005

Nicht zu vergessen die "e-Sportler", welche den Gebrauch der "1337-Schrift...

Wilhelm Hermann 21. Jun 2005

Wieso gibt es bei uns keine Initiativen? GALILEO lobt 50.000€ aus - für die beste Idee...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /