Abo
  • Services:
Anzeige

Freier Groupware-Server Kolab 2 ist fertig

Kolab 2 unterstützt KDEs Kontact und Microsoft Outlook

Das Kolab-Projekt hat jetzt seinen Groupware-Server Kolab 2 veröffentlicht, der als Ersatz für Microsoft Exchange unter Linux positioniert wird. Über die Software können Nutzer ihren E-Mail-Verkehr abwickeln sowie Termine, Kontakte und Aufgaben verwalten, ohne ständig online sein zu müssen.

Mit der zweiten Generation können Nutzer nun auch ihre Groupware-Ordner untereinander austauschen, auch wenn sie KDE nutzen und mit Outlook-Anwendern zusammenarbeiten. Zudem soll die "Usability" und die Geschwindigkeit der Software verbessert worden sein, Gleiches gilt für den Spam- und Viren-Filter. Insgesamt stecken in der zweiten Kolab-Version rund zwei Jahre Arbeit, in den letzten sechs Monaten konzentrierte man sich aber vor allem auf das Testen des Groupware-Servers.

Anzeige

Kolab speichert die gesamten Groupware-Daten in MIME-Strukturen in einem IMAP-Server, statt dazu eine herkömmliche Datenbank heranzuziehen. Zudem werden die meisten CPU-intensiven Applikationen vom Client abgewickelt, wodurch Kolab eine hohe Skalierbarkeit erreichen soll. Der verwendete IMAP-Server Cyrus erlaubt es zudem, die IMAP-Daten im laufenden Betrieb zu sichern. Zudem kommen Apache, Postfix und OpenLDAP zum Einsatz.

Für Nutzer von Outlook steht mit Toltec Connector 2.0 eine Outlook-Erweiterung bereit, die Outlook in einen vollständigen Kolab-2-Client verwandelt. Dabei schlägt der Toltec Connector mit 12,- bis 14,- Euro pro Nutzer zu Buche. Für KDE 3.2 steht ein spezielles "Convenience Paket" für den Groupware-Client Kontact zur Verfügung, alternativ verfügt KDE 3.4.1 über die entsprechenden Funktionen.

Neben diesen nativen Clients ist ein Kolab-konformes Web-Interface auf Basis des Horde-Framework in Arbeit und derzeit im Beta-Test. Auch der Web-Mail-Client IMP basiert auf Horde.

Gezeigt wird Kolab 2 erstmals auf dem LinuxTag in Karlsruhe (Stand B81, Intevation GmbH) ab 22. Juni 2005. Intevation-Chef Bernhard Reiter wird die Software zudem in einer Präsentation am Donnerstag von 13 bis 14 Uhr vorstellen. Weitere Informationen rund um Kolab finden sich im Kolab-Wiki unter wiki.kolab.org.


eye home zur Startseite
jcob 04. Mär 2007

microsoft erhebt eine Lizens-Gebühr für outlook addons bzw plugins. das ist auch der...

Xuxlin 27. Jan 2006

Nach dem Googlen habe ich paar Interessnate Informationen gefunden. Also so hat man...

Stefan Steinecke 21. Jun 2005

Nomen est omen? Nicht Colabieren, wie Bibabuzzel jetzt wieder denkt :)

Anstecknadel 21. Jun 2005

Kolab ist eine sehr schöne, weil modulare Lösung. Soweit wie möglich, wurden existierende...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Bei einer Neuinstallation...

    RaZZE | 00:36

  2. Re: Linux?

    486dx4-160 | 00:11

  3. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 00:07

  4. Re: Austauschbarkeit bei Ultrabooks geht also doch!

    486dx4-160 | 00:07

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    NativesAlter | 19.08. 23:26


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel