Abo
  • Services:

Softwarepatente: Europäisches Parlament nähert sich dem Rat

Rechtsausschuss entscheidet sich nur für kleine Änderungen am Ratsentwurf

Das Europäische Parlament bzw. dessen Rechtsausschuss (JURI) bewegt sich in Sachen Softwarepatente auf den Europäischen Rat zu. Der Rechtsausschuss hat sich am Montag für einige Änderungen am Kompromissvorschlag von Michel Rocard ausgesprochen, der eigentlich der Patentierbarkeit von Software enge Grenzen setzen sollte.

Artikel veröffentlicht am ,

Einer der Knackpunkte war dabei die Definition des Begriffs Technik, die man nun als "angewandte Naturwissenschaft" definieren will. Einen klaren Ausschluss von Algorithmen oder Software konnte Rocard nicht durchsetzen, letztendlich einigte man sich darauf, Computerprogramme nur "als solche" von der Patentierung auszuschließen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Hanseatisches Personalkontor, Oer-Erkenschwick

Auch in weiteren Punkten näherte sich der Ausschuss dem umstrittenen Standpunkt des Europäischen Rates an. Dabei soll sich vor allem der rechtspolitische Sprecher der Europäischen Volkspartei (EVP), Klaus-Heiner Lehne, durchgesetzt haben.

Die Entscheidung über die Richtlinie fällt aber im Plenum, das in zweiter Lesung allerdings Änderungen am Ratsentwurf nur mit absoluter Mehrheit durchsetzen kann. Änderungen sind aber durchaus noch möglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Wolfgang Jeltsch 21. Jun 2005

Man kann auch Unternehmer und EU-Parlamentarier für die Konferenz des FFII am 29. Juni...

Wolfgang Jeltsch 21. Jun 2005

Kleine Anmerkung: "Tot" schreibt man hinten mit t. Es sei denn, man meint das Substantiv...


Folgen Sie uns
       


God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018)

Cory Barlog spricht auf der Gamescom 2018 darüber, wie viel von seinem Privatleben in das Actionspiel geflossen ist.

God of War - Interview mit Cory Barlog (Gamescom 2018) Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

    •  /