Abo
  • Services:

Spieletest: Area 51 - Kampf den bösen Aliens

Screenshot #2 (Xbox)
Screenshot #2 (Xbox)
Das Gameplay von Area 51 ist recht schnörkellos auf die Action ausgelegt, die KI ist dabei kaum erwähnenswert - meist stürzen sich die Außerirdischen einfach direkt auf den Spieler. Neben den wechselnden Szenarien sorgt aber zusätzlich der Humor der Entwickler dafür, dass das Ganze nicht zu einem vollkommen plumpen Dauergeballer verkommt; die Zahl der Anspielungen auf diverse Ufo-Filme oder auch Ereignisse wie die angeblich nur vorgespielte Mondlandung sind schon sehr unterhaltsam.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Screenshot #3 (Xbox)
Screenshot #3 (Xbox)
Optisch sieht Area 51 vor allem auf der Xbox recht gut aus, die PlayStation 2 muss sich mit etwas eintönigeren Texturen begnügen. Die komplett deutsche Sprachausgabe ist dafür bei beiden Versionen gleich gelungen.

Area 51 ist für PlayStation 2 und Xbox bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 60,- Euro. Die PC-Version lag Golem.de noch nicht vor. Das Spiel hat von der USK keine Jugendfreigabe erhalten und kann daher erst von Personen über 18 Jahren gekauft werden.

Fazit:
Area 51 bietet spielerisch kaum Neues, dafür aber ein sehr kurzweiliges und direktes Shooter-Vergnügen - gespickt mit zahlreichen witzigen Anspielungen auf das gesamte Ufo- und Alien-Genre. Wer die Thematik mag und unkomplizierte Shooter-Action schätzt, macht mit diesem Spiel nichts falsch.

 Spieletest: Area 51 - Kampf den bösen Aliens
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote

Player 27. Mai 2006

Hallo zusammen ! Die Sprache läßt sich ganz einfach umstellen: Im Verzeichnis CityLife...

blah 22. Jun 2005

Dem Game sieht man an das es primär für eine Konsole entwickelt wurde und es spielt sich...

nörgler 21. Jun 2005

UT (Mutant + Invasion) trifft Mafia (das Ratespiel).. was für eine Innovation! Die...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /