Blu-ray und HD-DVD - Zweiter Versuch für vereintes Format?

Bericht: Erste Verhandlungen zwischen Sony, Matsushita und Toshiba gescheitert

Laut Nihon Keizai Shimbun ist der erste Versuch gescheitert, die konkurrierenden DVD-Nachfolger HD-DVD und Blu-ray zu einem Standard zu verschmelzen. Allerdings berichtet die japanische Zeitung unter Berufung auf Insider, dass es einen zweiten Anlauf zur Format-Vereinigung geben könnte.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Sony und Matsushita das Blu-ray-Disc-Format vorantreiben, versucht Toshiba - gedeckt durch das DVD-Forum -, seine HD-DVD zum neuen Standard für die DVD-Nachfolge zu machen. Um ein Formatwirrwar wie bei der DVD zu vermeiden, gab es zwischen den jeweiligen Gremien bereits Gespräche über eine Vereinigung der Vorteile der beiden DVD-Nachfolger zu einem Standard. Diese Gespräche platzten laut Nihon Keizai Shimbun Mitte Mai 2005, weil sich das untere und mittlere Management der beiden Lager darum stritten, welches Format denn nun das technisch überlegene sei.

Ein zweiter Versuch, doch noch zueinander zu finden, könnte dies jedoch ändern: Nihon Keizai Shimbun berichtet, dass auf den Aktionärstreffen von Sony (22. Juni 2005), Toshiba (24. Juni) und Matsushita (29. Juni) der Druck auf die im Top-Management sitzenden Format-Verfechter steigen könnte. Helfen könnte ein Wechsel in der Führungsriege bei Sony und Toshiba: Nobuyuki Idei wird seine Posten als Chairman und CEO an Sir Howard Stringer abtreten und Ryoji Chubachi der neue Präsident werden. Bei Toshiba wechselt der aktuelle Präsident Tadashi Okamura zum neuen Chairman (bisher: Taizo Nishimuro) und findet einen Nachfolger im Senior Managing Director Atsutoshi Nishida.

Damit der Weg zu einem vereinten Format-Standard nicht durch weitere Grabenkämpfe vereitelt wird, hoffen die drei Hersteller nun, durch Verhandlungen auf höchster Ebene zum Erfolg zu kommen. Wie die Nihon Keizai Shimbun unter Berufung auf nicht genannte Insider berichtet, soll erst danach eine tiefere Diskussion um technische Details stattfinden. Viel Zeit zur Einigung bleibt nicht mehr - sowohl Toshiba als auch Sony wollen schon Ende 2005 erste Geräte mit HD-DVD- bzw. Blu-ray-Laufwerken ausstatten, die Möglichkeit zur Etablierung eines einheitlichen Formats könnte dann dahin sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Smartphone: Nothing Phone (1) bekommt einen Nachfolger
    Smartphone
    Nothing Phone (1) bekommt einen Nachfolger

    Carl Pei hat in einem Interview das Nothing Phone (2) angekündigt: Im Laufe des Jahres 2023 soll es erscheinen und im Premiumsegment angesiedelt sein.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /