Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Still Life - Düsteres Krimi-Adventure

Neuer Titel von Microids für PC und Xbox

Krimi-Adventures gab es in letzter Zeit so einige, man denke nur an das gelungene Sherlock Holmes, The Moment Of Silence oder auch Black Mirror. Still Life von Microids geht in Sachen Spannung und Gewalt allerdings noch einen Schritt weiter - hier gilt es, in zwei eng miteinander verwobenen Erzählsträngen brutale Mordserien aufzuklären.

Der Spieler beginnt Still Life in der Rolle der jungen FBI-Agentin Victoria McPherson, die sich im Chicago der Jetzt-Zeit auf die Suche nach einem Serienkiller begibt - einem ziemlich brutalen obendrein. Da dieser schon so einige junge Frauen auf seinem Gewissen hat, geht es natürlich darum, ihn möglichst bald dingfest zu machen, um weitere abgemurkste Schönheiten zu verhindern. Bei der Suche nach Indizien stößt Victoria allerdings bald auf Aufzeichnungen ihres Großvaters - der war Ende der 20er-Jahre ebenfalls einem Mörder auf der Spur, allerdings in Prag. Und schon bald verdichten sich die Hinweise, dass beide Mordserien auf die eine oder andere Art miteinander verbunden sind.

Anzeige

Screenshot #2
Screenshot #2
Fortan wird beständig zwischen Victoria und ihrem Opa hin- und hergeschaltet und sowohl die modernen Straßen von Chicago als auch das historische Prag erkundet. Die Bedienung läuft dabei typisch für ein Point&Click-Adventure mit der Maus ab; die Protagonisten bewegen sich zu den Orten, wo sie per Klick hindirigiert werden; lassen sich Gegenstände aufnehmen oder Gespräche führen, verändert der Mauszeiger seine Form.

Screenshot #10
Screenshot #10
Das Rätseldesign von Still Life ist ebenfalls recht genretypisch - hier haben sich die Entwickler zum Teil vielleicht zu sehr auf Altbewährtes verlassen. Oft müssen akribisch die dunklen Hintergründe nach benötigten Gegenständen untersucht werden, danach ist dann meist Kombinieren der diversen Items aus dem Inventar gefragt. Allerdings wechseln die Aufgaben: So müssen zu Beginn etwa an einem Tatort Beweisstücke fotografiert und Spuren eingesammelt werden, was dann später nicht mehr nötig ist. Stellenweise kommt es bei den Aufträgen allerdings zum langwierigen Ablaufen der immer gleichen Schauplätze oder beständig gleichen Animationen, wie etwa beim Benutzen eines Fahrstuhls im Polizeibüro - diese Art des Spielzeit-Schindens kann nicht gerade begeistern. Zu einfach ist Still Life übrigens trotzdem nicht, was vor allem an den zum Teil sehr knackigen Logik-Rätseln liegt - das Backen eines Kuchens etwa dürfte für viele einer der größten Frustmomente des Spiels sein.

Spieletest: Still Life - Düsteres Krimi-Adventure 

eye home zur Startseite
nochnusa 11. Jul 2005

ich sag nur fahrenheit von www.atari.de

Rossi 21. Jun 2005

Hast du schon mal "The Longest Journey" in der deutschen Fassung gespielt? Dann weißt du...

tralala 20. Jun 2005

die hab ich schon vor einiger zeit durchgezockt. grafik zwiespältig (amateurhaft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Bermuda Digital Studio, Bochum
  4. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Was, wie bitte?

    Keridalspidialose | 00:17

  2. Re: Was kommt als nächstes, ein Kopierer, der...

    Gandalf2210 | 00:16

  3. Re: da fehlt der politische und / oder...

    the_doctor | 00:12

  4. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    quark2017 | 00:09

  5. Re: Sehe ich anders

    Eheran | 00:07


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel