• IT-Karriere:
  • Services:

Daten von rund 40 Millionen Kreditkarten entwendet

MasterCard warnt vor Diebstahl von Kreditkarten-Daten bei CardSystems

In den USA sind wahrscheinlich die Daten von rund 40 Millionen Kreditkarten in die falschen Hände geraten. Bei der Firma CardSystems Solutions, die Kreditkarten-Transaktionen abwickelt, seien die Daten gestohlen worden, so Mastercard.

Artikel veröffentlicht am ,

CardSystems wickelt Kreditkarten-Transaktionen für Finanzinstitute und Händler ab. Im Rahmen der Überwachung des Kreditkarten-Anbieters MasterCards seien Unregelmäßigkeiten aufgefallen, so dass man eine Untersuchung eingeleitet habe und so auf den Datendiebstahl gestoßen sei. Über eine Sicherheitslücke sei es den Angreifen gelungen, in das Netzwerk von CardSystems einzudringen und an die Daten der Karteninhaber zu gelangen.

Stellenmarkt
  1. glaskoch B. Koch jr. GmbH + Co. KG, Bad Driburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz

Mittlerweile sollen die Probleme behoben sein und CardSystems ist bemüht, seine Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern. MasterCard hat seine Partnerbanken darüber informiert, welche Karten betroffen sind.

Unter den 40 Millionen entwendeten Kreditkarten-Daten sollen rund 13 Millionen Stück von MasterCard-Kunden sein, warnte MasterCard. Auch Kunden von Visa sollen betroffen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Michael - alt 23. Jun 2005

Lach, auf solche Affen wie Dich warte ich doch nur. Null Argument, nur dumm gequatscht...

/dev/null 20. Jun 2005

Ist nichts besonderes. Von solchen Leuten lebt die ganze FXP-Scene.

JTR 20. Jun 2005

Vorallem wird wohl kaum jemand bei einem solchen Betrag gross Ärger machen, weil der...

JTR 20. Jun 2005

Kannst du ja, es gibt von den meisten Banken so einen Dienst (sind schlussendlich wieder...

Fehlerteufel 18. Jun 2005

Bitte korrigieren!


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /