Abo
  • Services:
Anzeige

Netscape 8.0.2 deaktiviert XML-Rendering im IE nicht mehr

Update für Netscape 8 endlich verfügbar

Mit einem Update für Netscape 8 hat AOL nun nach einiger Verzögerung einen Patch für den Browser veröffentlicht, der eine Unverträglichkeit mit dem Internet Explorer beseitigt. Netscape 8 basiert auf Firefox und verwendet wahlweise die Rendering Engine von Firefox oder vom Internet Explorer. Bei Letzterem deaktiviert er auf Grund eines Programmfehlers die XML-Funktionen, sobald Netscape auf einem Windows-System installiert wurde.

Bei der Installation von Netscape 8 wird ein Registry-Eintrag des Internet Explorer so verändert, dass der Microsoft-Browser anschließend keine XML-Inhalte mehr anzeigen kann. Da Netscape 8 diesen fehlerhaften Eintrag immer wieder automatisch vornimmt, konnte man die XML-Funktionen im Internet Explorer bislang nur durch eine Deinstallation von Netscape 8 wiederbeleben.

Anzeige

Mit dem nun erschienenen Update auf Netscape 8.0.2 soll der Fehler beseitigt werden. Darüber hinaus wurden einige Programmfehler in Netscape 8 bereinigt, die etwa den Browser-Verlauf und die User-Agent-Strings betreffen. Außerdem wurden einige Abstürze im Browser beseitigt und die Geschwindigkeit soll verbessert worden sein.

Bereits wenige Stunden nach dem Erscheinen der Final-Version von Netscape 8 mussten Anwender ein Sicherheits-Update einspielen, weil AOL den Browser aus unerfindlichen Gründen ohne die seit Tagen bekannten Sicherheits-Patches aus Firefox 1.0.4 veröffentlicht hatte. Auf Grund des in Netscape 8 steckenden XML-Fehlers müssen die Nutzer des Browsers die Software nun abermals aktualisieren.

Ab der Version 8 setzt Netscape nicht mehr auf Mozilla auf, sondern verwendet den Firefox-Browser als Basis, so dass auch kein E-Mail-Client mehr zum Lieferumfang gehört. In Netscape 8.x hat man die Möglichkeit, zwischen der Rendering Engine von Firefox und der Rendering Engine vom Internet Explorer zu wechseln. Außerdem erhielt der Browser eine neue Oberfläche und Sicherheitsfunktionen, die an das Zonen-Modell im Internet Explorer erinnern. Die Neuerungen in Netscape 8 erklärt ausführlich ein dreiseitiger Bericht auf Golem.de.


eye home zur Startseite
Anonymous Coward 17. Jun 2005

Reden wir doch mal über den Wert der Worte "Internet Explorer"..


kronn.de - weblog / 19. Jun 2005

Browserkarusell



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Neuried-Altenheim
  4. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 8,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: 3D-gedruckte Objekte würden Menschen...

    Youssarian | 05:08

  2. Re: Re:ichweite

    GenXRoad | 05:03

  3. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  4. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  5. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel