Abo
  • Services:

Bericht: Monolith verkauft Matrix Online

... und ein weiteres Online-Rollenspiel an Sony Online Entertainment

Glaubt man den Berichten verschiedener Spiele-Websites, so hat Sony Online Entertainment (SOE) das vom Warner-Bros-Entwicklerstudio Monolith entwickelte Online-Rollenspiel Matrix Online gekauft. Ein weiteres, noch in Entwicklung befindliches Superhelden-Onlinespiel soll dabei ebenfalls von SOE übernommen worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Matrix Online
Matrix Online
Wie Corpnews.com, Chris "Div Devlin" Musial von GameRifts.com und der MMOGChart.com-Autor Bruce Sterling Woodcock ("Sir Bruce") unter Berufung auf Brancheninsider berichten, sollen alle bis auf rund 20 Angestellte der Onlinespiel-Abteilung von Monolith entlassen worden sein. Seinen Hut nehmen musste auch das ganze Events-Team von Matrix Online, das für die fortgeführte Hintergrundgeschichte verantwortlich zeichnete. Darüber hinaus ging den bisher offiziell noch unbestätigten Berichten auch ein noch unbenanntes, auf DC Comics basierendes Onlinespiel-Projekt von Monolith an SOE.

Kommentar:
Matrix Online hat zwar Fans gefunden, Monolith konnte mit seinem ersten Online-Rollenspiel aber nicht begeistern - kritische Stimmen werfen den Entwicklern vor, den Spielspaß und tiefgehende Inhalte vergessen zu haben. Der Spieletest von Golem.de zieht ein ähnliches Fazit. Man darf gespannt sein, was SOE aus Matrix Online macht, wenn denn die Gerüchte stimmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

Neo2k 02. Jul 2007

Ah interessant...nach dem CR2 in MxO sind auch über 60% der spieler gegangen , weils ja...

Keks 19. Jul 2005

tja nur warum sind nach dem combat upgrade mehr als 50% der spieler aus swg...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /