Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß

30 Chart-Hits enthalten

Wenn Singstar für die PlayStation 2 sich auch nicht zu einem ähnlichen Super-Hit wie EyeToy entwickelte, hat die witzige Karaoke-Anwendung doch so einige Freunde gefunden - und entpuppt sich vor allem auf Partys immer wieder als absoluter Stimmungsheber. Mit Singstar - The Dome steht nun bereits der dritte Teil der Serie bereit, der allerdings erneut weniger spielerische Innovationen bietet als vielmehr mit neuem Songmaterial aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Singstar The Dome (PS2)
Singstar The Dome (PS2)
Am Gameplay hat sich praktisch nichts geändert - weiterhin ist Singstar prinzipiell eine Heimversion dessen, was man so aus den Karaoke-Bars kennt: Man wählt aus einer Liste von 30 bekannten Songs seinen Favoriten aus, greift zum Mikro und bekommt am unteren Bildschirmrand den Text angezeigt, den man nun möglichst originalgetreu wiedergeben soll. Aber Singstar gibt nicht nur den eigenen Gesang über die Lautsprecher des Fernsehers aus und sorgt so für viel Spaß bei den eventuell anwesenden Freunden. Auch die Sangeskünste des Spielers werden immer direkt ausgewertet - wer die richtigen Töne trifft und lange genug hält, bekommt beständig ein Lob, wer immer zum falschen Zeitpunkt anfängt zu singen und ein paar Oktaven daneben landet, wird hingegen mit bösen Kommentaren abgefertigt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß
  2. Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß

Singstar The Dome (PS2)
Singstar The Dome (PS2)
Um gerade bei Personen, die zum ersten Mal Karaoke singen, die anfängliche Angst zu mindern, gibt es witzige Zwei-Spieler-Modi - etwa die Battle-Option, bei der zwei Spieler gleichzeitig, aber gegeneinander ansingen, oder den Duett-Modus, bei dem zwei Spieler gemeinsam ihr Bestes geben und die Punktzahl kumuliert wird. Die Schwelle, zu zweit ein Mikro in die Hand zu nehmen, ist natürlich deutlich geringer, so dass auf Partys vor allem diese Modi den meisten Zuspruch finden dürften.

Wahlweise können beim Singen die Original-Musikvideos angezeigt werden oder aber man schließt eine EyeToy-Kamera an und betrachtet sich selbst auf dem Bildschirm. Letzteres ist natürlich die deutlich witzigere Option, zumal die Kamera immer wieder kleine Videos mitschneidet und hinterher samt den Sangeskünsten des Spielers abspielt - Lachanfälle sind da garantiert.

Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 1,19€
  3. (-75%) 14,99€
  4. (-75%) 3,75€

Ratatosk 07. Jul 2005

Ähem, ich gehe in den Laden, lege da Kohle auf den Tisch und nehme so ein Gerät mit nach...

blablublub 17. Jun 2005

np, mach ich doch gerne d:D


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /