Abo
  • Services:

Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß

30 Chart-Hits enthalten

Wenn Singstar für die PlayStation 2 sich auch nicht zu einem ähnlichen Super-Hit wie EyeToy entwickelte, hat die witzige Karaoke-Anwendung doch so einige Freunde gefunden - und entpuppt sich vor allem auf Partys immer wieder als absoluter Stimmungsheber. Mit Singstar - The Dome steht nun bereits der dritte Teil der Serie bereit, der allerdings erneut weniger spielerische Innovationen bietet als vielmehr mit neuem Songmaterial aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Singstar The Dome (PS2)
Singstar The Dome (PS2)
Am Gameplay hat sich praktisch nichts geändert - weiterhin ist Singstar prinzipiell eine Heimversion dessen, was man so aus den Karaoke-Bars kennt: Man wählt aus einer Liste von 30 bekannten Songs seinen Favoriten aus, greift zum Mikro und bekommt am unteren Bildschirmrand den Text angezeigt, den man nun möglichst originalgetreu wiedergeben soll. Aber Singstar gibt nicht nur den eigenen Gesang über die Lautsprecher des Fernsehers aus und sorgt so für viel Spaß bei den eventuell anwesenden Freunden. Auch die Sangeskünste des Spielers werden immer direkt ausgewertet - wer die richtigen Töne trifft und lange genug hält, bekommt beständig ein Lob, wer immer zum falschen Zeitpunkt anfängt zu singen und ein paar Oktaven daneben landet, wird hingegen mit bösen Kommentaren abgefertigt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß
  2. Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß

Singstar The Dome (PS2)
Singstar The Dome (PS2)
Um gerade bei Personen, die zum ersten Mal Karaoke singen, die anfängliche Angst zu mindern, gibt es witzige Zwei-Spieler-Modi - etwa die Battle-Option, bei der zwei Spieler gleichzeitig, aber gegeneinander ansingen, oder den Duett-Modus, bei dem zwei Spieler gemeinsam ihr Bestes geben und die Punktzahl kumuliert wird. Die Schwelle, zu zweit ein Mikro in die Hand zu nehmen, ist natürlich deutlich geringer, so dass auf Partys vor allem diese Modi den meisten Zuspruch finden dürften.

Wahlweise können beim Singen die Original-Musikvideos angezeigt werden oder aber man schließt eine EyeToy-Kamera an und betrachtet sich selbst auf dem Bildschirm. Letzteres ist natürlich die deutlich witzigere Option, zumal die Kamera immer wieder kleine Videos mitschneidet und hinterher samt den Sangeskünsten des Spielers abspielt - Lachanfälle sind da garantiert.

Spieletest: Singstar The Dome - Neuer Karaoke-Spaß 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

Ratatosk 07. Jul 2005

Ähem, ich gehe in den Laden, lege da Kohle auf den Tisch und nehme so ein Gerät mit nach...

blablublub 17. Jun 2005

np, mach ich doch gerne d:D


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    •  /