Abo
  • Services:

Freier OLAP-Server mit kostenloser Excel-Schnittstelle

Jedox will erste Vorabversion im Juli 2005 ausliefern

Im Juli 2005 will Jedox seinen bereits im Februar angekündigten freien OLAP-Server (Online Analytical Processing) in einer ersten Vorabversion veröffentlichen. Der Server mit dem Codenamen "Palo" soll für Linux und Windows verfügbar sein, sowohl für 32-Bit- als auch für 64-Bit-Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der 64-Bit-Variante soll dann ein erster Echtzeit-OLAP-Server erhältlich sein, der auch mit mehr als 4 GByte Daten umgehen kann. Damit sollen sich dann erstmals auch extrem große Finanz- und Controlling-Modelle durch einen speicherbasierten OLAP-Server abbilden lassen.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Zudem will Jedox ein Excel-Plug-in zu seinem OLAP-Server anbieten. Damit können dann Anwender von Microsoft-Excel Daten auf dem Server zentral ablegen bzw. abfragen. Auch die Verwaltung der OLAP-Würfel wird mit Hilfe von Assistenten über das Plug-in ermöglicht. Unternehmen sollen mit der Kombination aus Excel und der Palo-Engine riesige Datenmengen zentral und konsistent auf einem Server vorhalten können, ohne dabei auf die Vorteile der Tabellenkalkulation verzichten zu müssen.

Zusätzlich zur Excel-Schnittstelle soll es eine Datenbank-Schnittstelle und eine Schnittstelle für die Open-Source-Scriptsprache PHP geben. Über die PHP-Schnittstelle soll dabei sichergestellt werden, dass die Palo-Engine zukünftig auch mit dem kommerziellen Produkt von Jedox, dem Worksheet-Server, nahtlos zusammenarbeiten kann. So können die mit Palo verknüpften Tabellen auch im Web genutzt werden, verspricht Jedox.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /