• IT-Karriere:
  • Services:

Googles mobile Suche umgeht bewusst normale Webseiten

Suche berücksichtigt nur Webseiten, die auf mobile Endgeräte ausgerichtet sind

In Deutschland hat Google eine spezielle Version seiner Suchmaschine für Handys, Smartphones und PDAs vorgestellt, die nur Inhalte berücksichtigt, die auf die kleinen Displays mobiler Endgeräte zugeschnitten sind. Andere Webseiten bleiben bei der im Beta-Test befindlichen Spezialsuche "Mobiles Web" bewusst unberücksichtigt. Neu erschienene Dokumente erläutern zudem verschiedene Google-Techniken.

Artikel veröffentlicht am ,

Der XHTML-basierte Service "Mobile Web" von Google zeigt nur solche Webseiten, die speziell an die kleineren Displays von Handys, Smartphones oder PDAs angepasst sind. Derartige Webseiten können bequemer auf kleinen Displays betrachtet werden und die Navigation innerhalb der Seiten ist meist auf eine mobile Nutzung hin optimiert.

Stellenmarkt
  1. degewo AG, Berlin-Tiergarten
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Um den neuen Google-Dienst "Mobile Web" nutzen zu können, muss das mobile Endgerät mit einem Web-Browser ausgerüstet sein, der mindestens WAP 2.0 alias XHTML unterstützt. Über den Direkt-Link www.google.de/xhtml kann die Suche auch mit jedem aktuellen Desktop-Browser ausprobiert werden, wozu der unterste Eintrag "Mobiles Web" ausgewählt werden muss. Das gilt auch dann, wenn man einen XHTML-fähigen Browser einsetzt, bei dem jedoch die Eingabe von www.google.de genügt, um auf die passende Seite zu gelangen.

Über die Google Labs, wo Google neue Dienste und Techniken vorstellt, stehen zudem Dokumente zur Einsicht zur Verfügung, welche die Arbeitsweise verschiedener Google-Dienste oder die dahinter stehenden Verfahren näher erläutern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. 15,99€
  3. (bis 21. Januar)
  4. 33,99€

karakaya 11. Nov 2007

Zerocrash2000 20. Jun 2005

Aber es hat ja schon nen Grund warum Google anderen inzwischen bevorzugt wird wobei ich...

burger 16. Jun 2005

Ich hoffe, die indizieren die nur aus Ressourcenspargründen nicht in der Testversion. So...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

      •  /