Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslöcher in Opera 8.0 - Browser für MacOS X ist da

Erste Final-Version von Opera 8 für MacOS X veröffentlicht

Nachdem bereits vor rund zwei Wochen eine Final-Version von Opera 8.01 auf den ftp-Servern des Herstellers aufgetaucht ist und diese wegen Problemen noch vor einer Ankündigung wieder zurückgezogen wurde, steht die Final-Version nun für alle Desktop-Plattformen zum Download bereit. Mit Opera 8.01 erschien zudem die erste Final-Version des Browsers für MacOS X, denn bisher wurde lediglich eine Beta-Version veröffentlicht.

Opera 8.01
Opera 8.01
Mit Opera 8.01 werden eine Reihe von als nicht kritisch eingestuften Sicherheitslücken geschlossen. Über ein Sicherheitsleck bei der Verarbeitung von XMLHttpRequest-Objekten konnten Angreifer Daten stehlen oder Aktionen auf anderen Webseiten ausführen. Zudem wurde eine Cross-Site-Scripting-Lücke in Opera 8 entdeckt, die aber nur auftritt, wenn die "Automatische Weiterleitung zulassen" in den Netzwerk-Einstellungen ausgeschaltet ist, die standardmäßig aktiviert ist.

Anzeige

Opera 8.01
Opera 8.01
Über ein weiteres Sicherheitsloch bei der Verarbeitung von Get-Befehlen können Angreifer lokale Daten ausspionieren. Eine andere Sicherheitslücke in Opera erlaubt einem Angreifer das Einschleusen beliebiger Inhalte in ein anderes Browser-Fenster, sofern der genaue Titel des Fensters bekannt ist. Dadurch lassen sich über eine Spoofing-Attacke vertrauliche Daten einfangen.

Opera 8.01
Opera 8.01
Schließlich wurde ein weiteres Cross-Site-Scripting-Sicherheitsleck entdeckt, worüber lokale Dateien gelesen werden können, weil der Browser die Rechte einer JavaScript-URLs nicht korrekt prüft, wenn diese in einem neuen Fenster oder einem neuen Frame geöffnet wird. Die beiden zuletzt genannten Sicherheitslücken wurden auch für Opera 7 bestätigt, allerdings bieten die Norweger dafür keinen Patch oder eine neue Version an, so dass man zur Bereinigung der Sicherheitslücken zu Opera 8.01 wechseln muss.

Sicherheitslöcher in Opera 8.0 - Browser für MacOS X ist da 

eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 20. Jun 2005

danke sehr für den wertvollen Hinweis. Wir haben den entsprechenden Textteil...

Stefan Steinecke 16. Jun 2005

Nun ja. Jeder kommt sofort auf die Idee, daß es sich bei "G.o.D" um die Abkürzung für...

Stefan Steinecke 16. Jun 2005

Dankeschön! Aber bitte nicht zuviel der Ehre. Du warst nicht leicht zu toppen!

NoobSaibot 16. Jun 2005

Genau das ist doch das Problem. Viele haben sich beklagt, dass die Opera...

IkariGend 16. Jun 2005

Ich schreibe das hier gerade mit Opera 8.01 unter Tiger....


kronn.de - weblog / 19. Jun 2005

Browserkarusell



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  2. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  3. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  4. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel