• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo durchsucht kostenpflichtige Inhalte

Yahoo Subscriptions im Beta-Test gestartet

Yahoo startet mit Yahoo Subscriptions eine neue Funktion, um auch kostenpflichtige Webinhalte durchsuchen zu können. Bislang war es mit der Yahoo-Suche nicht möglich, derartige Bezahl-Informationen zu finden. Der im Beta-Test befindliche Dienst deckt derzeit jedoch ausschließlich englischsprachige Angebote ab, darunter etwa das Wall Street Journal oder die Financial Times.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit lassen sich mit Yahoo Subscriptions die Inhalte von Consumer Reports, Forrester Research, Financial Times.com, IEEE, dem New England Journal of Medicine, TheStreet.com und vom Wall Street Journal durchstöbern. Yahoo kündigt an, die Auswahl an Quellen in Zukunft ständig erweitern zu wollen.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Um auf die über Yahoo Subscriptions gelisteten Inhalte zugreifen zu können, werden natürlich weiterhin passende Zugangsdaten für die Webangebote benötigt. Yahoo selbst verkauft die entsprechenden Zugangsdaten nicht. Der Vorzug der Integration in die Yahoo-Suche besteht aber darin, dass sich diese Quellen nun auch über die Suchmaschine abfragen lassen.

Die Einstellungen von Yahoo Subscriptions erlauben es auch, die betreffenden Angebote in die ganz normale Yahoo-Suche zu integrieren, so dass man nicht immer den Umweg über die entsprechende Subscriptions-Seite gehen muss. In den Yahoo-Einstellungen besteht die Möglichkeit, gezielt einzelne Angebote auszuwählen, so dass die Suche Angebote umgeht, für die man nicht gezahlt hat oder auch nicht bezahlen möchte.

Über die Subscriptions-Seite kann man entweder in einzelnen oder allen Yahoo bekannten Bezahldiensten suchen, während man darüber ohne Umwege auch auf Yahoos Websuche zugreifen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Marty 16. Jun 2005

Sehr merkwürdig, kostenpflichtige Inhalte mit Spam gleichzusetzen...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /